Thema: RAF / Freilassung von Mohnhaupt

Autor Thema: RAF / Freilassung von Mohnhaupt  (Gelesen 667 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« am: 16. Februar 2007, 08:07:40 »


Hi all,

Gerade aktuell ist die Freilassung von Brigitte Mohnhaupt und vielleicht auch von Christian Klar.

Die Frage ist, soll sie freigelassen werden?

http://news.orf.at/070212-9142/

LG  Troll   Afro


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
DerOtto
Basis Advanced
**

Bewertung: 11
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78





Ignoriere
« Antworten #1 am: 16. Februar 2007, 15:41:32 »


Hey Troll

Ich denke, es ist klar, dass die Mohnhaupt eine mehrfache Moerderin ist. Und sie zeigt keine Reue, soviel man hoert. Das sollte an und fuer sich reichen, die Dame noch mal 10 Jahre im Knast zu behalten.
Vielleicht ist sie mit 57 noch rueckfallgefaehrdet.
Wenn sie aber mit 68 rauskommt, habe ich eigentlich keine Befuerchtung mehr, dass hier was passiert!

DerO


Gespeichert

The harder they come, the harder they go!
Gerti
Mittlerer Kreis
***

Bewertung: 14
Offline Offline

Beiträge: 135




Ignoriere
« Antworten #2 am: 16. Februar 2007, 16:48:34 »


Nein! Ich weiss nicht, ob sich ein Moerdern aendern kann. Das liegt sicher in den Genen.

Gruesse
Gerti


Gespeichert
DerOtto
Basis Advanced
**

Bewertung: 11
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78





Ignoriere
« Antworten #3 am: 17. Februar 2007, 18:15:34 »


Nein! Ich weiss nicht, ob sich ein Moerdern aendern kann. Das liegt sicher in den Genen.

Gruesse
Gerti

Gerti,

in den Genen liegt das nicht! Vor allem nicht bei der Mohnhaupt. Die hat sich vor Jahrzehnten politisch irreleiten lassen.

Das Problem war nur die Verhaeltnismaessigkeit. Welche Massnahmen haben die ergriffen, und was haette gepasst.
Das war komplett ueberzogen.

DerO


Gespeichert

The harder they come, the harder they go!
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #4 am: 22. Februar 2007, 16:41:05 »


Hi

Eine Differenzierung zwischen "normalem" Mord und "politischem" Mord ist objektiv beinahe unmoeglich zu treffen. Hier kommen Emotionen ins Spiel, die die Sichtweise bestimmen, und jeden Mord als verwerflichste aller Taten innerhalb einer Gesellschaft brandmarken.

Die Prozesse und die Behandlung der Angeklagten waren dann allerdings eindeutig politischer Natur, was auch rueckschliessend den Anschein von politischen Morden aufkommen liess.

Die RAF behauptete alles auf dem Boden ihres eher abstrusen Rechtsverstaendnisses (Notwehrgesetze) unternommen zu haben, sie verstanden sich als Schuetzer der Rechte der Rechtlosen und als Kontrapunkt gegen das mit uebermaechtigen Rechten ausgestattete Establishment.

Diese Entwicklung hat einen fixen Platz in der deutschen Geschichte und ist nicht wegzuleugnen.
Jetzt besondere Haerte gegen die wenigen klaeglichen Ueberbleibsel der RAF zu zeigen, wuerde das ganze noch mehr politisieren, und Wasser auf die Muehlen von potenziellen zukuenftigen Radikalinskys sein.

Lg  Troll   Afro



Nein! Ich weiss nicht, ob sich ein Moerdern aendern kann. Das liegt sicher in den Genen.

Gruesse
Gerti

Gerti,

in den Genen liegt das nicht! Vor allem nicht bei der Mohnhaupt. Die hat sich vor Jahrzehnten politisch irreleiten lassen.

Das Problem war nur die Verhaeltnismaessigkeit. Welche Massnahmen haben die ergriffen, und was haette gepasst.
Das war komplett ueberzogen.

DerO


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
Gerti
Mittlerer Kreis
***

Bewertung: 14
Offline Offline

Beiträge: 135




Ignoriere
« Antworten #5 am: 23. Februar 2007, 08:42:48 »


Ein Mord ist und bleibt ein Mord. "Du sollst nicht toeten" ist eines der wichtigsten Gebote.

Man weiss ja nicht, was sie macht, wenn sie rauskommt.

Gruesse
Gerti


Gespeichert
DerOtto
Basis Advanced
**

Bewertung: 11
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78





Ignoriere
« Antworten #6 am: 24. Februar 2007, 19:57:35 »


Jaaa, man weiss das nicht, drum sage ich ja auch noch 10 Jahre und dann raus mit ihr!

DerO


Gespeichert

The harder they come, the harder they go!
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #7 am: 26. Februar 2007, 20:56:57 »


Aber warum 10 Jahre mehr, sie ist ihren Maximalzeitraum abgessen, 24 Jahre, solang sitzen auch mehrfache Kindermoerder nicht!
Irgendwann muss der Staat vergeben!

Troll   Afro

Jaaa, man weiss das nicht, drum sage ich ja auch noch 10 Jahre und dann raus mit ihr!

DerO


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #8 am: 06. März 2007, 15:52:51 »


Und nochwas:

Wenn irgendwelche Naziarschloecher einen Asylanten totpruegeln, gibts fuer die ja auch nicht 3 x lebenslaenglich auf nie mehr wiedersehen.

Das solls wohl nur bei linken Gemeinschaftsmoerdern geben, was?

LG Troll  Afro


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #9 am: 25. März 2007, 23:16:46 »


Hallo

gemaess Kurier wurde Mohnhaupt heute freigelassen!

Siehe hier: http://www.kurier.at/nachrichten/ausland/66127.php

LG Troll  Afro



Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
____
Basis Advanced
**

Bewertung: 34
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 50





Ignoriere
« Antworten #10 am: 11. April 2007, 11:05:00 »


Hi all,

Gerade aktuell ist die Freilassung von Brigitte Mohnhaupt und vielleicht auch von Christian Klar.

Die Frage ist, soll sie freigelassen werden?

http://news.orf.at/070212-9142/

LG  Troll   Afro

In anderen Laendern muessten wir uns solche ueberfluessigen Fragen gar nicht stellen! Da wuerde buchstaeblich schon Gras ueber die Sache wachsen, und das ist es auch, was diese Moerder verdienen!


Gespeichert

Wer nichts weiß, glaubt alles
_____________________________ _______
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #11 am: 12. April 2007, 10:07:32 »


In anderen Laendern muessten wir uns solche ueberfluessigen Fragen gar nicht stellen! Da wuerde buchstaeblich schon Gras ueber die Sache wachsen, und das ist es auch, was diese Moerder verdienen!

Strich, oh Mann oh Mann!
Du bist der der grosse Richter, der entscheidet, wer getoetet wird, hmm?

Ganz schoen moerderisch, was? Bringen wir die Moerder um, auf dass wir selber zu Moerdern werden!
Und wer bringt uns dann dafuer um?
Auf den politischen Inhalt der RAF bist du wahrscheinlich gar nicht scharf. Naja, vielleicht sind das die wenigsten  Wink

LG Troll  Afro


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
greenbuddha
Basis Advanced
**

Bewertung: 36
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95



WWW

Ignoriere
« Antworten #12 am: 12. September 2007, 12:00:36 »



Ein Mord ist und bleibt ein Mord. "Du sollst nicht toeten" ist eines der wichtigsten Gebote.


... an das sich noch gleich welcher Staat auf diesem Planeten hält Huh?


Gespeichert


greenbuddha
Basis Advanced
**

Bewertung: 36
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95



WWW

Ignoriere
« Antworten #13 am: 12. September 2007, 12:18:36 »


... so ganz glücklich bin ich mit der Teilung in zwei threads nicht, einige Antworten auf thematische Inhalte hier finden sich jetzt im anderen thread, die "Gnadenfrage", die ich für sehr wichtig halte z.B., finden sich hier:

**** EINFÜGUNG ORIGINALTEXT VON GB BY ADMIN --- DER VOLLSTÄNDIGKEIT HALBER ****


Was bedeutet Gnade?

Mit einem Gnadenakt zeigt der Gnade gewährende, dass er in der Lage und willens ist, zu vergeben und unabhängig von der Tat seiner Strafe ein Ende zu bereiten. Mit Gnade zeigt der Staat seine Macht und Motivation. Die Verweigerung von Gnade ist ein Zeichen von Schwäche. Die Argumentation, die Bestraften zeigten keine Einsicht ist eigentlich irrelevant, bei Gnade zeigt der Staat Einsicht, das ist das Zeichen, um das es geht. Und das ist gerade in einem Fall, bei dem die Straftäter dem Staat Unrecht vorwerfen, ein enorm wichtiger Schritt. Die Verweigerung gäbe den Bestraften in ihren Behauptungen Recht, denn damit wäre recht zweifelsfrei klar, dass hier politische Justiz verübt wird, die es nach den eigenen Grundsätzen dieses Staates eigentlich nicht geben darf (und im Vorfeld schon zu genüge gegeben hat, da stimme ich Admin zu)

*************************************************************

« Letzte Änderung: 12. September 2007, 14:12:13 von Administrator » Gespeichert


Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3659
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.498


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #14 am: 12. September 2007, 14:16:57 »


Hallo GB

Mit der Gnadenfrage muss ich dir recht geben, habe sie, (hoffentlich mit deinem Einverständnis) in deinen Beitrag eingefügt, sonst hat sich der Inhalt des (jetzt) neuen Threads weit von der Mohnhaupt Entlassungsthematik entfernt bzw. ist diese nur eine kleine Teilmenge davon.

LG Admin



Gespeichert

25.11.08 12:49, kommentieren

Klimakatastrophe oder Panikmache?

Autor Thema: Klimakatastrophe oder Panikmache?  (Gelesen 7431 mal)
0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 4332
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.962





Ignoriere
« Antworten #330 am: 13. Oktober 2008, 08:52:47 »


Liebe Sturmfarbe!

Ich denke, die Problematik ist die, dass meistens hinter Strömungen wirtschaftliche Interessen stehen. Wäre es nicht jemandem finanziell ein Riesenvorteil, würde jedes Thema vielleicht angesprochen, aber nicht so aggressiv vermarktet werden. DAS ist das Problem.

Wie weit es eine Wahrheit gibt, das sieht man anhand der unterschiedlichen Berichte, ist für mich als Laien überhaupt nicht mehr abzuschätzen.

Ich kann nur sagen, was ich wahrnehme: Bei uns gibts immer weniger Sommer, die Heizperioden dauern um vieles länger (und zusätzlich haben wir ab November 28% (!) Preiserhöhung für Gas, das heißt, es werden viele Menschen heuer frieren müssen) und fast täglich les ich in den Zeitungen über eine Klimaerwärmung. Das ist paradox und nicht mehr zu übersehen, dass da irgendwas einfach nicht stimmen kann. cool1

Liebe Grüße
Spirit



Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3459
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.315


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #331 am: 25. Oktober 2008, 10:10:39 »


Mir scheint sich das Klima eher zu "verflachen", wenn ihr mir den selbstgebastelten Ausdruck verzeiht. Die Winter eher wärmer, die Sommer eher kühler und dazwischen ist es auch nicht so toll .... vielleicht kommt das auch nur, weil ich, wenn ich aus dem Fenster sehe heute nur Nebel sehe.  Sad

LG Admin


Gespeichert

Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2744
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.185





Ignoriere
« Antworten #332 am: 25. Oktober 2008, 10:38:33 »


Ich kann für 2008 in Nord- bzw. Mitteldeutschland sagen, dass wir einen sehr schönen Frühling und auch einen wundervollen Herbst hatten. Letzterer hält noch an. Ich bin ganz verzaubert davon.

D.h. der Sommer war nicht so extrem trocken, dass die Blätter nicht schon im August von den Bäumen rieselten. Nein sie hängen zum Teil immer noch und werden täglich noch bunter bzw. weniger, so ganz langsam zum Zugucken - so, wie ich es aus meiner Kindheit erinnere. Es ist endlich mal wieder eine Phase, die man beobachten kann. Nicht so ein Zustand, der sich von jetzt auf gleich ändert und man mit der inneren Anpassung nicht mehr hinterherkommt.

Ich bin nun gespannt, wie der folgende Winter sich zeigen wird.

Hmmm, grade hab ich festgestellt, dass am Sonntag in der Nacht zum Montag die Uhren wieder auf Winterzeit zurückgedreht werden. Da hat es mich diesmal voll erwischt. Eine Stunde länger Nachtdienst machen...  Roll Eyes Das gehört wirklich abgeschafft, dieser sinnlose Eingriff in die Natur.

« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 10:39:11 von Yda » Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Kelte
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 423
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 933





Ignoriere
« Antworten #333 am: 25. Oktober 2008, 13:14:18 »


Kein schöner Herbst in Österreich (verregnet), der Sommer war nicht berauschend (auch verregnet) und der Frühling ist zu lange her  doof


Gespeichert

Den Wert eines Standpunktes ermittelt man durch Variationen der Perspektive......

Glaube und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage ...
[Schopenhauer]
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 4332
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.962





Ignoriere
« Antworten #334 am: 25. Oktober 2008, 21:16:08 »


Ich kanns natürlich auch nur subjektiv und lokal begrenzt beurteilen:

Bei uns ist es wesentlich kälter im Sommer als in den letzten Jahren und wesentlich nasser. Heuer im Sommer mussten wir pausenlos Rasenmähen - früher vertrocknete spätestens im Juli der hintere Teil des Gartens, wo prinzipiell nicht gegossen wird und Mähen erübrigte sich immer dadurch. Und heuer hatten wir vom Frühling bis jetzt einen englischen Rasen, der wucherte und wuchs. Kein Wunder, es regnete ständig und richtig heiß wurde es auch kaum.

Wir haben sogar dort im hinteren Teil Tomaten geerntet, die wild wuchsen. OHNE jemals gegossen worden zu sein!

Ich hab in anderen Foren gesehen, da laufen inzwischen schon viele Diskussionen über die Erdabkühlung, die offensichtlich realistischer erscheint als eine Erderwärmung.

Und rein gefühlsmäßig: Ja, es wird kälter. Unser Schwimmbad wurde heuer kaum genutzt, das hatten wir fast umsonst aufgestellt. Früher war bei uns meistens ab April Badesaison bis in den September, oft sogar bis in den Oktober hinein noch manchmal warmes Wetter. Und jetzt? Der Sommer lässt auf sich warten, ist er dann endlich in die Gänge gekommen, regnet es dauernd und ist einfach zu kalt. Und im August hatten wir schon Herbst. Jetzt, Mitte Oktober fahr ich morgens schon im dichten Nebel ins Büro, es riecht nach Winter. Traurig1

Ok, genug gejammert. Verrückt

Liebe Grüße
Spirit

« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 21:17:18 von Spirit » Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2744
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.185





Ignoriere
« Antworten #335 am: 26. Oktober 2008, 01:13:19 »


Erstaunlich, dass sich das Wetter so unterschiedlich verhält. Ich meine, soooo weit ist sie ja nun auch nicht, unsere Entfernung, oder?


Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 4332
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.962





Ignoriere
« Antworten #336 am: 26. Oktober 2008, 16:38:44 »


Erstaunlich, dass sich das Wetter so unterschiedlich verhält. Ich meine, soooo weit ist sie ja nun auch nicht, unsere Entfernung, oder?

Liebe Yda!

Ja, es ist erstaunlich. Ich hab hier z.B. einen Link der österreichischen Wetterzentrale, wonach z.B. unser September im Durchschnitt um bis zu 12 Grad (!) kälter war als "normal".

http://www.zamg.ac.at/aktuell/index.php?seite=1&artikel=ZAMG_2008-09-15GMT13:13

Zitat
Die Klimastatistiker an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) belegen die ungewöhnliche Septemberkälte: In den Landeshauptstädten liegt der aktuelle Temperaturhöchstwert um bis zu 12 Grad unter dem langjährigen Mittel des Tagesmaximums.

Also ist es nicht nur subjektiv (schön langsam glaub ich ja, ich spinne... Verrückt)

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
akire
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 634
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 624





Ignoriere
« Antworten #337 am: 26. Oktober 2008, 19:20:38 »




  Liebe Spirit,

  die Klimaveränderung ist eine Katastrophe,

  aber Dein neues Foto ist sehr schön.

  L G Akire


Gespeichert

Wenn das Leben ein Garten ist,sind Freunde die Blumen
11
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 670
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.258





Ignoriere
« Antworten #338 am: Heute um 08:39:28 »


Ein Land will eine neue Heimat kaufen  Shocked

http://www.welt.de/wissenschaft/article2699726/Malediven-wollen-eine-neue-Heimat-kaufen.html


Gespeichert


Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken.
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 4332
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.962





Ignoriere
« Antworten #339 am: Heute um 09:10:00 »


Finde ich schlimm - ich möchte mir das gar nicht vorstellen wie ich mich da wohl fühlen würde...vor allem - das neue Land bringt ihnen ja einkommensmäßig nichts, sie müssen sich alle total umstellen. Denn Tourismus wirds dann dort kaum geben...

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...

Seiten: 1 ... 21 22 [23]   Nach oben

1 Kommentar 11.11.08 09:59, kommentieren

Thema: Geistheiler

Sozialwasser
Basis-Mitglied
**

Bewertung: 5
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 36





Ignoriere
« Antworten #7 am: 05. September 2006, 14:26:17 »




Hallo sero

Als erstes ist es grundlegend falsch auch nur irgend etwas zu verallgemeinern.
Zweitens, so urteilt jemand der wirklich aber auch schon von gar nichts eine Ahnung hatte.
L.G. Jasmin


Ich sehe die Welt realistisch und nicht durch die rosarote Esobrille. All diese Leute versuchen, anderen leichtglaeubigen, unrealistischen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Meine Lebenserfahrung hat mich das gelehrt.

Sero

Wieso, hat man dich abgezockt  Wink
Klar gibt's hier genug schwarze Schafe! Klar wird hier aus der Naivitaet vieler Leute Kapital geschlagen! Und klar, wo Menschen sind, da menschelst! Aber es gibt in dem Bereich auch ganz sicher faehige, ernsthafte und tatsaechlich wirkungsvolle Geistheiler. Ich selber hab das noch nicht in Anspruch genommen, aber eine Bekannte von mir. Und es hatte Erfolg, das ist schliesslich das wichtigste!

Sozialwasser


Gespeichert
Silberauge
Gast

« Antworten #8 am: 19. Juli 2008, 17:46:36 »


also ich war letztes Jahr bei einem Geistheiler in Niederösterreich.

Überrascht war ich nicht, dass dieser Mann genau sah, was mit mir los war.

Und er hat mit geholfen. Und er hat mich nicht abgezockt, ich gab, wasich dachte, geben zu können. Und das wars.

Dieses Jahr im Mai traf ich ihn zufällig wieder und er sprach mich an. Ich war völlig überrascht, dass er sich noch an mich erinnerte.

Gruß vom Silberbauge



Gespeichert
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2568
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.018





Ignoriere
« Antworten #9 am: 19. Juli 2008, 18:52:17 »


Ihr Lieben,
ich denke, dass bei den Geistheilern genauso wie in allen Berufsgruppen sowohl fähige dabei sind als auch unfähige.
Ehrliche und auch Abzocker.
Echte Könner und welche, die nur so tun, als ob sie wüssten, was sie tun...

Beim Geistheilen könnte aus meiner Sicht eine große Rolle spielen, dass der Heiler sehr empathisch ist.
Seit ich Reiki mache und viel mit Menschen zu tun habe, fließt es oft nur so, dass ich fühle oder sehe und auch "sehe" (übersinnlich?), was mit dem anderen ist oder sein könnte, was sich vielfach bestätigt.

Dazu kommt bestimmt auch eine gehörige Portion Suggestion und auch Autosuggestion.
Beeinflussung, von außen gefördert und vom Behandelten selbst angenommen.

So kann man die Selbstheilungskräfte ankurbeln, ähnlich dem Placebo-Effekt bei Gabe von Stoffen, die nachweislich keinerlei Wirkstoffe enthalten, aber doch den Linderungseffekt bringen, der vom Medikament erwartet wird.

Was ich an der Bibel und ihren Geschichten glauben kann, ist, dass Jesus mit Handauflegen Gesundheit fördern konnte.
Er hat Reiki gemacht und die Selbstheilungskräfte der Behandelten angeregt.
Davon bin ich überzeugt, seit ich es selbst erlebe, wie das sein kann.
Mit seinen Aufforderungen, an die Wunder zu glauben, hat er versucht, die Augen zu öffnen, dass es mehr gibt, als wir Menschen uns erklären können und dass wir mehr bewirken können, als man am Anfang eines Problems manchmal denkt.

So, nun hab ich gemixt und bin vom Geistheiler über Reiki zu Jesus gewandelt...  twinkle

LG, Yda

« Letzte Änderung: 19. Juli 2008, 18:55:38 von Yda » Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3953
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.632





Ignoriere
« Antworten #10 am: 19. Juli 2008, 21:33:32 »


Ich bin überzeugt davon, dass solche Phänomene existieren.

Dazu muss aber wahrscheinlich auch genügend Einverständnis vorhanden sein, dass das wirklich fließen kann. Könnte ich mir vorstellen.

Ich hab mich eine Zeitlang mit Bruno Gröning beschäftigt, kennt Ihr den? Das war auch ein Mann, der einen Heilstrom verwendete - und den Menschen beibringen wollte, ihn SELBST zu benutzen. Also gratis.  yeah1

Ist ein interessanter Zeitgenosse gewesen...hatte auch eine charismatische Ausstrahlung, finde ich, so sah er aus:

http://images.google.at/imgres?imgurl=http://www.bruno-groening-gemeinschaft.de/garbage/63/634127/4865833.jpg&imgrefurl=http://www.bruno-groening-gemeinschaft.de/pageID_5248504.html&h=370&w=305&sz=26&hl=de&start=45&sig2=bzyeC7oV5VDQqT-7Mp3Btg&um=1&tbnid=ltSYIxw9Vv1FNM:&tbnh=122&tbnw=101&ei=NT-CSI39LprY7AWR88CTBw&prev=/images%3Fq%3Dbruno%2Bgr%25C3%25B6ning%26start%3D36%26ndsp%3D18%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26sa%3DN

Bei diesem Link kann man ihn auch hören, wenn man das Bild anklickt.

Er starb allerdings schon 1959, mit einem Riesengewächs am Hals, nachdem er gerichtlich dazu verurteilt wurde, das Heilen aufzugeben. Damit begann das Wachstum des Tumors - er selbst meinte, seine Kraft, die nicht rauskönne, verursache das. Offizielle Todesursache war Magenkrebs.

Gröning war sehr umstritten, denn zu ihm kamen austherapierte Menschen, die bereits aufgegeben waren. Und wenn dann doch einer davon verstarb, wurde er angeklagt....oft ein Los der Heiler, mit einem Fuß immer im Gefängnis zu stehen.

Ich habs ein paarmal ausprobiert, diesen Heilstrom (nach Anleitung aus einem Buch, bei diesen Vereinen selbst war ich nie, war mir zu viel Gerede von Gott) - und muss sagen, das hat was.  Ja

Ich kenn auch einen deutschen Heilpraktiker, der eine gutgehende Praxis hatte und sich später völlig auf Geistheilung spezialisiert hatte. Und er war ein Skeptiker, hochintelligent (wir hatten ihn als Lehrer und waren immer völlig weg, was der Mann alles wusste und sich merkte) und kam irgendwann drauf, dass diese Art zu heilen effizienter sein konnte als seine sonstigen Therapien....

Ist auf alle Fälle ein interessantes Thema, finde ich. Ob man das nun Geistheilung, Reiki, Heilstrom oder sonstwie nennt - wichtig ist, dass es funktioniert.

Liebe Grüße
Spirit






« Letzte Änderung: 19. Juli 2008, 21:35:04 von Spirit » Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...

1 Kommentar 19.10.08 20:13, kommentieren

Gibt es Paralleluniversen?

Autor Thema: Gibt es Paralleluniversen?  (Gelesen 174 mal)
Archivar und 0 Gäste betrachten dieses Thema.
11
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 606
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.202



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« am: 08. September 2008, 10:47:01 »

Ist unser Universum einzigartig? Man hat jetzt Hinweise für ein mögliches Paralleluniversum gefunden, einen riesigen vollkommen leeren Bereich im Raum...

...eine Region, in der es keine Materie und nicht einmal die rätselhafte Dunkle Materie gibt. Wie das Loch entstehen konnte, können sie bisher noch nicht klar sagen. Es gibt jedoch eine aufsehenerregende Vermutung: Das Fehlen von Sternen könnte auf den Einfluss eines Paralleluniversums zurückgehen. Das Loch wäre damit die erste Spur, die auf die Existenz eines solchen fremden Universums hinweisen würde....

... Mitten im Sternbild Eridanus, südwestlich des Orions, ist nichts – und zwar ein Nichts mit einem Durchmesser von fast einer Milliarde Lichtjahren....

Nur zum Vergleich: Unsere gesamte Milchstraße ist 100.000 Lichtjahre groß. Dieser Bereich ist 10.000 mal größer!!

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/295068.html?page=0

11


Moderator informieren   Gespeichert


Wer nichts verändert, wird auch das verlieren was er bewahren möchte
Inti
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 71
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 521


Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #1 am: 09. September 2008, 08:47:39 »

mir ist nicht klar warum es bei Paralleluniversen Quantenverschränkungen (was auch immer das ist) geben muss? Das sogenannte Jenseits ist ja wohl auch ein Paralleluniversum und macht keine leeren Räume im Hier und Jetzt? Oder doch? 
Ist wohl zu hoch für mich

LGInti


Moderator informieren   Gespeichert
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3034
[Super ] [So nicht ]
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.955


T.M.O.D. (the master of disaster)


Profil anzeigen WWW Private Mitteilung (Online)
« Antworten #2 am: 09. September 2008, 09:07:09 »

mir ist nicht klar warum es bei Paralleluniversen Quantenverschränkungen (was auch immer das ist) geben muss? Das sogenannte Jenseits ist ja wohl auch ein Paralleluniversum und macht keine leeren Räume im Hier und Jetzt? Oder doch? 
Ist wohl zu hoch für mich

LGInti

Hi Inti!

Hab mir das jetzt auch mal durchgelesen, deine Frage ist berechtigt. Das ist vielleicht auf die eingeschränkte Vorstellungswelt unserer Wissenschaft zurückzuführen, die sich sagt: Wo etwas anderes ist, da muss ja bei uns etwas fehlen... direkte Ursache und Wirkung also. Denke mir auch, dass das so nicht stimmen kann und zu einfach gedacht ist.
Dieses Riesenloch könnte ja auch natürliche Ursachen haben (z.B. Messfehler  Lachen)

LG Admin


Moderator informieren   Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Kelte
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 390
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 901



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #3 am: 09. September 2008, 13:23:54 »

Wenn es sowas wie Paralleluniversen gibt, dann wird es zwischen den Universen wohl keine erkennbare Phasengrenzen geben. Eher ist alles in allem enthalten, aber ein Universum ist vom anderen aus nicht wahrnehmbar und vice versa.
Kelte


Moderator informieren   Gespeichert

Den Wert eines Standpunktes ermittelt man durch Variationen der Perspektive......

Glaube und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage ...
[Schopenhauer]
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3034
[Super ] [So nicht ]
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.955


T.M.O.D. (the master of disaster)


Profil anzeigen WWW Private Mitteilung (Online)
« Antworten #4 am: 09. September 2008, 16:49:46 »

Verschränkte Universen? Interessanter Ansatz!
Wo aber wären diese Paralleluniversen zu finden? Vielleicht als undefinierbare Kräfte im Quarkteichlenzoo (Gravitonen, Gluonen...)? Muss mal drüber nachgrübeln  Smiley

LG Admin


Moderator informieren   Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

11
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 606
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.202



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #5 am: 10. September 2008, 15:18:33 »

Vielleicht ist die rätselhafte dunkle Energie ein Produkt von Paralleluniversen. 2 Fliegen mit einer Klappe, 2 Rätsel zugleich gelöst  Grin
Die Verbindung zwischen dem Fund des riesigen Leerraumes und einemParalleluniversum geht mir jetzt auch nicht mehr auf  Huh? Der Zusammenhang klingt konstruiert
11
 


Moderator informieren   Gespeichert


Wer nichts verändert, wird auch das verlieren was er bewahren möchte
Kelte
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 390
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 901



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #6 am: 13. September 2008, 11:55:37 »

Verschränkte Universen? Interessanter Ansatz!
Wo aber wären diese Paralleluniversen zu finden? Vielleicht als undefinierbare Kräfte im Quarkteichlenzoo (Gravitonen, Gluonen...)? Muss mal drüber nachgrübeln  Smiley

LG Admin

Hypothese:
Sie sind eben nicht! zu finden, die dort herrschenden Naturgesetze sind von unseren verschieden, es gibt daher keine Möglichkeit für uns, sie nachzuweisen. Auch für die "Anderen" drüben nicht, uns nachzuweisen.
Kelte


Moderator informieren   Gespeichert

Den Wert eines Standpunktes ermittelt man durch Variationen der Perspektive......

Glaube und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage ...
[Schopenhauer]
11
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 606
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.202



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #7 am: 19. September 2008, 23:22:49 »

Wie kommen wir hier weiter? Menschliche Denkmodelle scheinen da ja zu versagen! Wir haben einfach nicht die Denkkapazität, diese Dinge zu erfassen! Lass mich nochmal als Genie auf die Welt kommen, liebe Evolution  doof
11


Moderator informieren   Gespeichert


Wer nichts verändert, wird auch das verlieren was er bewahren möchte

Seiten: [1]   Nach oben
  Antworten  |  Benachrichtigen  |  Als ungelesen markieren  |  Thema senden  |  Drucken

1 Kommentar 12.10.08 21:12, kommentieren

Re: Wodurch wird Krebs ausgelöst?

Autor Thema: Wodurch wird Krebs ausgelöst?  (Gelesen 4154 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3027
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.948


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #165 am: Heute um 09:52:21 »


Harald zur Hausen hat den Medizinnobelpreis 2008 bekommen, er hat die (umstrittene) Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs entwickelt.

http://www.zeit.de/2008/42/zur-Hausen?page=1

LG Admin

PS: Wir hatten doch hier im Forum schon mal was darüber gehabt, ich habe es aber nicht gefunden  Huh?


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Kelte
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 390
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 901





Ignoriere
« Antworten #166 am: Heute um 11:36:50 »


Das war hier
http://www.argumente.biz/forum/gesundheit-krankheit-korper-seele/wodurch-wird-krebs-ausgelost/msg10985/#msg10985, hier http://www.argumente.biz/forum/gesundheit-krankheit-korper-seele/wodurch-wird-krebs-ausgelost/msg11133/#msg11133 und in den nachfolgenden Posts.

Ich war etwas befremdet über diese Vergabe, da die Impfungen tatsächlich umstritten sind und schon zu Todesfällen geführt haben - http://www.aerzteblatt-studieren.de/doc.asp?docId=107265
Kelte


Gespeichert

Den Wert eines Standpunktes ermittelt man durch Variationen der Perspektive......

Glaube und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage ...
[Schopenhauer]

Seiten: 1 ... 10 11 [12]   Nach oben

2 Kommentare 12.10.08 11:57, kommentieren

Jörg Haider tot

Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3027
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.948


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #211 am: Gestern um 09:56:25 »


Jörg Haider (* 26. Jänner 1950 in Bad Goisern, Oberösterreich; † 11. Oktober 2008 in Lambichl) war ein österreichischer Politiker der im April 2005 gegründeten Partei BZÖ, einer Abspaltung der FPÖ, der er bis dahin angehört hatte. Er war seit 1999 bis zu seinem Tode Landeshauptmann von Kärnten.

Todesgrund: Verkehrsunfall

Er war nicht meine politische Coleur, wie ihr euch vorstellen könnt, aber trotzdem einen Eintrag hier wert, da er die österr. Politik doch (in welcher Form auch immer) mitgeprägt hat...

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

11
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 600
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.196





Ignoriere
« Antworten #212 am: Gestern um 10:46:04 »


Das wird interessant für die Innenpolitik sein, wird die Strache FPÖ jetzt mit dem BZÖ zusammenkommen? Riesiger Rechtsblock in Sicht?
Angeblich war der Unfall nach einer großen Feier und außerdem im Ortsgebiet, wenn man das Auto ansieht, war der mit 100 km/h oder mehr unterwegs....

11




Gespeichert


Wer nichts verändert, wird auch das verlieren was er bewahren möchte
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3830
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.517





Ignoriere
« Antworten #213 am: Gestern um 21:58:18 »


Och, nicht schon wieder... Roll Eyes

Den ganzen Tag hört man im Radio nichts anderes, dreht man die Flimmerkiste auf, prangt sein Gesicht aus dem TV...es tut mir leid für seine Angehörigen, das auf alle Fälle - aber über die tragischen Unfälle des Otto Normalverbrauchers wird kaum gesprochen.

Ok, wir sind im Nekrolog und da gehörts auch hin, aber mir war er zu rechts, da kann ich keine Lobeshymnen anstimmen.

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3027
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.948


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #214 am: Heute um 09:40:11 »


Ist OK und bin ganz bei dir Spirit, weit davon entfernt, Lobeshymnen anzustimmen... eher fast insgeheim erleichtert, wieder ein Nazi weniger... aber auf diese Art und Weise wünscht man das keinem..

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3027
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.948


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #215 am: Heute um 10:11:33 »


Zum Thema, wie Gerüchte und später vllt. Verschwörungstheorien entstehen hier ein paar Interviews mit Kärtner Bürgern den Unfalltod Jörg Haiders betreffend:

Zitat
"Als ich von der Todesnachricht erfuhr, dachte ich sofort an ein Attentat", so Herr K., Ingenieur aus Klagenfurt. "Die Rosentalerstraße, auf der der Unfall geschah, ist 'schnierdelgerade' und in beiden Richtungen zweispurig. Haider fuhr einen VW Phaeton mit EPS und Spurhaltesicherung. Ein sicherers Auto gibt es kaum. Er kam von einer Veranstaltung in Kärnten, wo jemand möglicherweise an seinem Wagen manipuliert hat."

Zitat
Herr W., ehemaliger Offizier, aus St. Veit an der Glan: "Haider war sicher nicht schuld am Unfall. Erst am Tag davor, am Kärntner Nationalfeiertag, hat er wieder einmal ordentlich gegen die Slowenen gewettert. So beliebt er in Kärnten war, Feinde hatte er genug. Ich jedenfalls bin geschockt. Er hinterlässt eine riesige Leere."

Zitat
Frau M., Studentin in Klagenfurt: "Haider wurde umgebracht. Seine Slowenienpolitik hat er konsequent - und meiner Meinung nach - auch erfolgreich durchgesetzt. Ein Störenfried für den einen oder anderen. Er war der einzige, der Kärnten gegen Wien geschützt hat und dabei nicht zimperlich in seiner Wortwahl war. Ich habe Angst, wie es jetzt weitergehen soll."

Die Interviews wurden vom Standard durchgeführt und sind hier nachzulesen.

LG Admin



Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3027
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.948


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #216 am: Heute um 11:06:25 »


Hier nun noch ein paar Zitate von Haider, damit man sich auch Bild über seine politische Einstellung machen kann:

Zitat
"Im Dritten Reich haben sie ordentliche Beschäftigungspolitik gemacht, was nicht einmal Ihre Regierung in Wien zusammenbringt."

Zitat
"Das wissen sie so gut wie ich, dass die österreichische Nation eine Missgeburt gewesen ist, eine ideologische Missgeburt, denn die Volkszugehörigkeit ist die eine Sache und die Staatszugehörigkeit ist die andere Sache."

Zitat
"Es ist gut, dass es in dieser Welt noch anständige Menschen gibt, die einen Charakter haben, die auch bei größtem Gegenwind zu ihrer Überzeugung stehen und ihrer Überzeugung bis heute treu geblieben sind." - Haider zur Waffen-SS.

Zitat
"Ich verstehe überhaupt nicht, wie einer, der Ariel heißt, so viel Dreck am Stecken haben kann." - Haider attackiert beim Rieder Aschermittwoch den Vorsitzenden der israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzicant.

Wenns jetzt noch Zweifel an Haiders Gesinnung gibt, es gibt sicher noch einige einschlägige Zitate von ihm....



Lg Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Kelte
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 390
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 901





Ignoriere
« Antworten #217 am: Heute um 11:24:54 »


Rechtsruck in Österreich, seit der Wahl ein Fakt, nur gemildert durch die Spaltung der beiden Rechtsparteien BZÖ und FPÖ, durch den Tod Haiders besteht jetzt die "Chance", dass sich die beiden zerstrittenen Parteien wieder fusionieren.... und dann sind diese Pseudodemokraten nicht mehr nur die dritte Kraft im Lande sondern beinahe die erste mit fast 30% der Stimmen.

Bestrebungen gibt es schon jetzt: Mölzer schlägt Wiedervereinigung FPÖ-BZÖ vor http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/politik/Moelzer_regt_blau-orange_Wiedervereinigung_an_376690.ece
Kelte


Gespeichert

Den Wert eines Standpunktes ermittelt man durch Variationen der Perspektive......

1 Kommentar 12.10.08 11:54, kommentieren

Necronomicon, eine Antibibel die vernichtet wurde?

Autor Thema: Necronomicon, eine Antibibel die vernichtet wurde?  (Gelesen 72 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Motig
Junior Advanced
*

Bewertung: 19
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 9


Scalesoul




Ignoriere
« am: 15. September 2008, 21:07:45 »


Ich habe mich mal ein bischen mit dem Necronomicon beschäftigt. Wer davon noch keine Ahnung hat und fragt was es ist, habe ich hier nen Link http://de.wikipedia.org/wiki/Necronomicon

Und nu will ich eine kleine Diskussion und eure Meinung dazu hören. Es ist meiner Meinung nach durch aus Möglich das es so ein Buch tatsächlich gibt oder gab. Ich könnte auch erklären warum es als Fiktiv abgestempelt wurde. Zur damaligen zeit könnten dieverse Gottesfürchtige dieses Buch als Sakrilieg empfunden haben und es kurzer hat vernichtet und es verteufelt, weil es andere Rellegionen als Lüge und Lästerlich abgestempelt hat. Daraus lässt sich dann erklären das sie es mit Dämonen und Schwarzermagie in verbindungbrachten und es dann mit ihren eigenen Meinung zu diesen Buch im Umlauf brachten.

Meiner Meinung nach gibt oder es gab eine Antibibel die vernichtet wurde und dieses Buch könnte das so gennante Necronomonicon sein.


Gespeichert
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3506
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.215





Ignoriere
« Antworten #1 am: 15. September 2008, 21:21:33 »


Hi Motig!

Hm, ich muss gestehen, ich weiß nichts davon bzw. darüber. Ich bin auch nicht bibelfest, würde mich am ehesten als Atheisten bezeichnen. Darum tu ich mir ehrlichgesagt schwer, zu dem Thema was beizusteuern.

Ich denke, Energie folgt der Aufmerksamkeit - und man kann Energie so oder so verwenden, jede Richtung ist möglich. Jedoch kehrt alles wieder zurück.

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2753
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.721


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #2 am: 15. September 2008, 21:31:48 »


Ah, Hinweis kommt von H.P. Lovecraft... von ihm habe ich (vor längerer Zeit) ein paar Bücher gelesen ... schaurig schön.  Das Necronomicon ist mir dabei selbst nicht untergekommen.
Frage: Welche Religion stempelt denn nicht alle anderen als lästerlich ab und versucht sie zu vernichten... von daher kein Wunder, wenn das Buch vernichtet worden wäre.
Welcher (böse) Gott wird denn darin verehrt?

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Motig
Junior Advanced
*

Bewertung: 19
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 9


Scalesoul




Ignoriere
« Antworten #3 am: 15. September 2008, 21:40:03 »


Es gibt viele, Götter die ihm Buch erwehent werden. Die bekanntest ist Cthulhu.

Im Buch werden die Götter unter den Kapitel die Chtulhu Myhten richtig schön erklärt  und beschrieben. Da ich da nicht mehr so viel zeit habe alle ausführlich zu erklären geb ich noch einen Link(^.=.^" zu diesen Myhten. Bin selbst sehr begeistert über diese Myhten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Cthulhu-Mythos


Gespeichert
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2753
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.721


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #4 am: 15. September 2008, 21:44:31 »


An Ctulhu kann ich mich erinnern, die sind, glaube ich aber eine Erfindung von Lovecraft (kann mich aber auch täuschen, ist ja schon länger her  Smiley)

LG Admin

PS: Sind aber im herkömmlichen SInn eher als *böse* anzusehen, oder?

« Letzte Änderung: 15. September 2008, 21:45:34 von Administrator » Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Motig
Junior Advanced
*

Bewertung: 19
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 9


Scalesoul




Ignoriere
« Antworten #5 am: 15. September 2008, 22:07:55 »


Shub-Niggurath, wird zum Teil als Bösergott bezeichnet. Schwarzeziege.

Und der größten Teil wird sehr oft als komisch, befremdlich mit Chaos, Dämonen und Überirrdischen zweifelhafter Herkunft in Verbindung stehen, aber rein Technisch gesehen eher Neutral als gesehen als Bösewillig, bis auf ein paar Ausnahmen wie Shub-Niggurath.

Aber wie ist es bei den Menschen so? Was er nicht kennt und versteht, wird als Feindlich oder Bösewillig eingestuft und darum geht es bei Lovecrafts Gottheiten. Er beschreibt Götter die man nicht versteht was sie erreichen wollen. Aber wie die beschrieben sind zum teil sehr ausführlich und lässt vermuten das er das größten Teils von irgendwo anders her hat und selbst noch ein Paar Sachen selbst erfunden hat.

Das lässt vermuten das es diese Antibibel gab oder sogar noch gibt.


Gespeichert
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2753
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.721


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #6 am: 15. September 2008, 22:36:29 »


Diese Gottheiten sind dem Menschen gegenüber aber grundsätzlich feindlich eingestellt, sie wollen ihn beherrschen.... ihn als Sklaven oder tot sehen, wenn ich mich richtig erinnere!

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo


Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  

30.9.08 13:36, kommentieren

Thema: Lieblingsbücher

Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Lieblingsbücher  (Gelesen 946 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2260
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.731





Ignoriere
« Antworten #30 am: 21. September 2008, 00:23:59 »


Ihr Lieben,
ich habe grade von Dr. Murphey "Die Macht des Unterbewusstseins" gelesen und bin stark beeindruckt,
wie einfach man das alles erklären kann. Das ist die grandioseste Anleitung zum Zieldenken, die mir bislang untergekommen ist!
Vieles, was ich schon wusste, wurde mir bestätigt.
Und einiges Neues kam für mich hinzu.
Ich kann den Dr. Murphey sehr empfehlen! Hab gesehen, dass es noch mehr Bücher von ihm gibt,
aber inhaltlich sind sie wohl ziemlich ähnlich gelagert.

Heute hab ich mir mal wieder eine Bücherbestellung für mich gegönnt.
Und zwar "Haben und Sein" von Fromm. Ist mir schon so oft untergekommen, aber ich kenne es nicht und kann bislang nicht mitreden. Also die große Überschrift sagt mir schon was, aber wenn es ein ganzes Buch ist, muss ja noch mehr dahinterstecken. Und das möchte ich nun rausfinden.

Dann - jetzt nicht lachen - kam mir noch ein Buch von Freud unter. Ein Lesebuch zu seinen Werken, begleitet mit Kommentaren der Herausgeberin.

Kennt jemand von Euch diese Bücher? Würde mich gern dazu austauschen.

Leserattige Urlaubsgrüße von Yda


Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2260
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.731





Ignoriere
« Antworten #31 am: 21. September 2008, 00:31:26 »


Ach ja, und neulich hab ich von Solschenizyn "Die Krebsstation" I und II gelesen.
Brilliant, wie der Autor die politischen Verhältnisse mit den Charakteren mischt und doch nachvollziehbar darstellt.
Dazu die verschiedenen Stadien der Krebserkrankung, das Krankenhauspersonal, die Behandlungsmethoden und die präzise Schilderung der kargen Umgebung ...
Ich bin sehr angetan vom Stil dieses Schriftstellers.

Wie Ihr merkt, hole ich allmählich nach, was uns damals im Osten verwehrt war.
"1984" von Orwell hab ich auch immer noch nicht gelesen und auf dem Programm...  Rotwerden
Kann ich nicht mal irgendwo ein Jahr lang Leseurlaub zum Nachholen beantragen? Rotwerden  Heilig

Liebe Grüße von Yda, die gern wüsste, was Ihr derzeit lest

« Letzte Änderung: 21. September 2008, 00:33:10 von Yda » Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
akire
Innerer Kreis
****

Bewertung: 401
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 392





Ignoriere
« Antworten #32 am: 21. September 2008, 12:17:45 »





   Hallo Yda,

   ich lese zur Zeit das Buch "Ein Stück vom Meer" von Alizia Olmert.

   Alizia Olmert erzählt vom Traum eines besseren Lebens,von der Sehnsucht nach einer Heimat.
   Es ist die Geschichte ihrer Familie in Israel der späten 1940er Jahre.

   Davor habe ich das Buch "Die Mittagsfrau" von Julia Franck gelesen.
   Die Autorin ist noch jung, Jahrgang 1970,sie schreibt über eine idyllische
   Kindheit in der Lausitz,das Berlin der goldenen Zwanziger,die grosse Liebe,das grosse Leid.
   Danach eine Heirat ohne Liebe,es folgt der zweite Weltkrieg mit allen Entbehrungen und der Flucht.
   Es ist erstaunlich wie eine junge Frau diese Geschichte ungewöhnlich, beängstigend und doch sinnlich schreibt.

   Die Leseratte Akire  Winken


Gespeichert

Wenn das Leben ein Garten ist,sind Freunde die Blumen
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2740
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.708


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #33 am: 24. September 2008, 10:43:40 »


 
Zitat von: Yda
"Haben und Sein" von Fromm

Das habe ich mal gelesen, als ich so um die 20 war... damals war ich tief beeindruckt und begeistert wobei ich jetzt eigentlich alles schon vergessen habe. Ich möchte es wieder lesen (mal sehen, ob das nach 10 mal umziehen noch irgendwo existiert)....

Ich selber las gerade "Der Meister des jüngsten Tages" von Leo Perutz, das ist ein Krimi, der im Wien kurz nach der Jahrhundertwende (1900) spielt. Die Sprache erscheint bei erster Ansicht mal etwas antiquiert, aber der Bursche versteht es, den Leser zu fesseln und sehr eindrucksvolle, wenn auch ambivalente Persönlichkeitsbilder der handelnden Personen zu erzeugen.... Auch der Spannungsaufbau zählt zum feinsten, da könnten sich die modernen Kriminalautoren mitunter ein Scheibchen abschneiden.
Im Prinzip gebe ich eine Empfehlung ab, auch wenn der Schluss dann doch etwas gedämpft verläuft....

Hier der Wiki Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Meister_des_J%C3%BCngsten_Tages

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Gi
Basis Advanced
**

Bewertung: 96
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 86





Ignoriere
« Antworten #34 am: Heute um 11:52:22 »


Ich habe gerade " Nachtzug nach Lissabon " von Pascal Mercier ein zweites mal gelesen.
Ein beeindruckendes Buch,
ein Lehrer, der so aus dem Moment heraus sich auf den Weg macht nach LISSABON, um der Spur eines verstorbenen portugiesischen Autors zu folgen.
Gi


Gespeichert

Meine Grafiken und Bilder sind copyright geschützt
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2260
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.731





Ignoriere
« Antworten #35 am: Heute um 11:56:35 »


Hallo Gi,
das ist ja wieder wohl kein Zufall - genau aus diesem Buch habe ich zwei Lesungen gehört,
die mal auf Radio Figaro - Kultur - liefen, und ich fand es von der Art des Schreibens so annehmbar,
dass ich das Buch auch mal lesen wollte.
Ist mir dann aber wieder entfallen.  Rotwerden
Jetzt hab ich es hier als Gedankenstütze. Merci!

LG, Yda


Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle

Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  

1 Kommentar 29.9.08 13:01, kommentieren

Thema: Anonymität im Internet bald Vergangenheit?

Autor Thema: Anonymität im Internet bald Vergangenheit?  (Gelesen 13 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2699
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.667


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« am: Heute um 09:33:59 »


"....Durch "IP Traceback" sollen sämtliche Internet-Nutzer namentlich zurückverfolgbar werden....."

"....Die Nutzung des Internet ist noch immer mit einer gewissen Anonymität verbunden: Besucht man eine Website, erfährt diese nicht gleich Namen und Adresse des Nutzers, sollte er diesen nicht freiwillig angeben. Das Gremium für Telekommunikationsstandards der Vereinten Nationen, die ITU mit Sitz in Genf, könnte mit einem neuen technischen Vorstoß in den nächsten Jahren dafür sorgen, dass das aufhört: Unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit wird dort laut Berichten von Netzbürgerrechtlern derzeit über frische Standards diskutiert, die die Rückverfolgbarkeit aller Internet-Nutzer ermöglichen sollen....."

"....Damit soll es auch möglich werden, so genannte Anonymisierungs-Proxys zu umgehen. Diese Programme leiten Internet-Datenverkehr über zahlreiche Zwischenknoten weiter, um den Ausgangspunkt zu verschleiern. Die Technik wird beispielsweise von Dissidenten genutzt, um im Internet ihre Meinung frei zu äußern, ohne Repressionen fürchten zu müssen...."

"...Neben den Chinesen soll nach Presseberichten auch der US-Supergeheimdienst NSA zu den wichtigen Helfern bei der Entwicklung von IP Traceback gehören. Ein Behördensprecher verweigerte laut CNET allerdings jede Aussage...."

http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/artikel/1/enttarnt-im-netz/

Schöne Aussichten, wenns denn stimmt  Sad. Der gläserne Internetuser mit Namen und Adresse zur freien Einsicht, da bedanke ich mich herzlich....  Das wird dann wohl der Zeitpunkt sein, wo ich mich aus diesem Medium zurückziehen werde......

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2227
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.699





Ignoriere
« Antworten #1 am: Heute um 10:11:02 »


Schöne Aussichten, wenns denn stimmt  Sad. Der gläserne Internetuser mit Namen und Adresse zur freien Einsicht, da bedanke ich mich herzlich....  Das wird dann wohl der Zeitpunkt sein, wo ich mich aus diesem Medium zurückziehen werde......

LG Admin

Dann brauchen wir auch keine nicks mehr.
Mich gruselt es.  Undecided

Im Klartext bedeutet das, man finge am besten schon mal heute an, alle Zeichen, die man im net gesetzt hat, zu löschen.
Forenreinigung, oder wie nennen wir das dann?

Dissidenten...
Klingt alles genau wie in einer Diktatur, wo die Regierenden Angst vorm Volk haben...

LG, Yda


Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2699
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.667


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #2 am: Heute um 10:24:55 »



Im Klartext bedeutet das, man finge am besten schon mal heute an, alle Zeichen, die man im net gesetzt hat, zu löschen.
Forenreinigung, oder wie nennen wir das dann?

LG, Yda

Wenn das nur so leicht wäre, man hat doch kaum Zugriff auf diese Daten, die man irgendwann mal im Internet hinterlassen hat.

Hier gehts vor allem darum: Jeder, der Interessen hat, die vertretbar sind, soll über den Provider ohne Gerichtsbeschluss oder Staatsanwalt an persönliche Daten kommen, was vor allem die Wirtschaft interessieren wird.
Daten in einem Forum sind und bleiben an und für sich sicher (gespeicherte Personendaten im Forum können derzeit nur per Gericht zur Herausgabe erzwungen werden), das Problem kriegt man dann schon bei der Einwahl in I-Net, wo deine Daten (nicht nur IP Adresse sondern dann eben auch die wichtigsten Personendaten) gespeichert werden und schlimmer, zugänglich gemacht werden.
Aber wie gesagt, sollte das stattfinden, bin ich aus Protest weg vom Internet... und damit wohl auch dieses Forum.  Sad

LG Admin

 


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo


Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  

1 Kommentar 27.9.08 20:11, kommentieren

Thema: Wie Wirtschaft in Wahrheit funktioniert...

Freitag, 26. September 2008

Thema: Wie Wirtschaft in Wahrheit funktioniert...

Autor Thema: Wie Wirtschaft in Wahrheit funktioniert... (Gelesen 27 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3409
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.127





Ignoriere
« am: 18. September 2008, 11:57:43 »


Ein heutiger Zeitungsbericht lässt aufhorchen: Bill Gates wird auch ärmer.

Nicht nur er, sondern die meisten Superreichen "leiden" auch an Geldverlusten durch die US-Krise.

Das ist an sich nicht erstaunlich, sollte man meinen.

Quelle: http://www.kurier.at/geldundwirtschaft/200488.php

Doch nein, denn an der Aussage Redakteurs (der übrigens, genauso wie dieser Artikel, in mehreren Zeitschriften so gedruckt wurde) kann man gut erkennen, dass die Logik des kleinen Mannes nicht zutrifft:

Zitat:
Zitat
Dass die Reichen nicht noch reicher geworden sind, zeige deutlich, dass die Wirtschaft in Schwierigkeiten stecke, sagte "Forbes"-Redakteur Matthew Miller.

Was sagt uns das? Dass die Reichen in schwierigen Zeiten noch reicher werden, ist völlig normal. Wenn sie das NICHT tun, dann ist "die Wirtschaft" in Schwierigkeiten....so funktioniert Wirtschaft eben.

Nachdenkliche Grüße
Spirit


Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
Gondwana
Magische Vielfalt
****

Bewertung: 929
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.095



WWW

Ignoriere
« Antworten #1 am: Gestern um 13:18:45 »


Was sagt uns das? Dass die Reichen in schwierigen Zeiten noch reicher werden, ist völlig normal. Wenn sie das NICHT tun, dann ist "die Wirtschaft" in Schwierigkeiten....so funktioniert Wirtschaft eben.


Liebe Spirit,

... die Reichen SIND die Wirtschaft. Leider. Ich weiß, es ist sehr zeitaufwendig, sich mit den Hintergründen zu befassen und eigentlich gehört das auch nicht zu meinem Interessengebiet. Wer sich trotzdem ein wenig damit auseinandersetzen möchte, hier ein Link, der etwas Übersicht verschafft:

http://infokrieg.tv/inszenierter_wirtschaftskollaps_archiv.html

Gib mir die Welt plus 5 Prozent:

http://video.google.de/videoplay?docid=-2537804408218048195



LG,
Gondwana


Gespeichert

Wake up ... you´re not dreaming!
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2672
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.656


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #2 am: Gestern um 14:46:29 »


Hallo Gondwana!

Werds mir mal anschauen (in der Firma kann ich leider nit Smiley) , beim Vorspann zum zweiten Film ist mir nur aufgefallen, dass dieser von Secret TV gesponsert wurde:
Der dortige Geschäftsführer ist der Vater von Jan Udo Holey, der auch unter dem Pseudonym Jan van Helsing auftritt.
Dieser ist allgemein als rechtsextrem und antisemitisch bekannt Roll Eyes Tongue

Das nur vorab, werde die Filme nach Ansicht kommentieren...

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo


Seiten: [1] Nach oben

Drucken

Re: Die Wandlungen und das Ende der Materie

forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 224
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.011





Ignoriere
« Antworten #88 am: Heute um 11:13:21 »


Lieber Troll!

Das sehe ich nicht so. Denn das Risiko, dass AKWs Menschen schädigen, sollte man nicht eben so nebenbei eingehen. Ich bin ein erklärter Gegener davon - nichts rechtfertigt diese Gefahr in meinen Augen. Keine Forschung, keine Wirtschaft.

Denn - es sind letztendlich IMMER wirtschaftliche Überlegungen, die ein AKW forcieren.

Liebe Grüße
Spirit

Ich bin ja auch nicht für AKW's, das war ja nur ein (schlechtes Rotwerden) Beispiel. Das Risiko für Menschen bei Cern ist gegen null gehend, im Gegensatz zu einem AKW.
Wirtschaft ist der Motor für alles heutzutage, für AKW's klar aber auch schon für Forschung, wenn auch nicht so stark. Bei Cern lässt sich nicht so einfach sagen, welchen direkten Nutzen das Projekt unmittelbar auf die Wirtschaft haben wird. Deswegen mag ich das Projekt auch so Smiley

LG Troll Afro


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger

Seiten: 1 2 [3] Nach oben

Drucken

1 Kommentar 26.9.08 13:46, kommentieren

Re: Die Zukunft der Finanzmärkte (und des Kapitalismus?)

Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3408
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.126





Ignoriere
« Antworten #2 am: 22. September 2008, 09:07:20 »


Lieber Admin!

Der Gedanke, dass hier etwas eigentlich sehr Peinliches passiert, nämlich dass eine kapitalistische Gesellschaft dann, wenns eng wird, zu kommunistischen Gegenmaßnahmen greift, ist mir auch schon gekommen.

Nur über die Konsequenzen hab ich mir noch nicht Gedanken gemacht, ich verharrte weiterhin im großen Staunen. Cheesy

Irgendwie könnte das ja auch in Mode kommen. Denn das Geld, das verloren ist, ist ja nicht "weg" - auch wenn scheinbar alle Verluste gemacht haben - irgendwo muss doch dann einer/mehrere sitzen, der den Megagewinn mit dieser Aktion gemacht hat?

Oder sehe ich das falsch? Ich bin wahrscheinlich zu sehr Laie, aber bei Börsengschichtln gibts doch, wenn es Verlierer gibt, auch logischerweise einen Gewinner, oder?

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2214
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.686





Ignoriere
« Antworten #3 am: 22. September 2008, 16:17:47 »


Hi,
in anderen Foren spricht man von einer zu erwartenden Hyperinflation und dem vollständigen Niedergang des USD und somit aller Währungen!

Zum Nachlesen einfach mal ein link für den Interessierten: http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=87973

Ich bin nur drübergeflogen, da ich zugegebenermaßen zu wenig davon verstehe.

LG, Yda


Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2653
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.642


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #4 am: 22. September 2008, 18:55:23 »


Zitat von: Yda
in anderen Foren spricht man von einer zu erwartenden Hyperinflation und dem vollständigen Niedergang des USD und somit aller Währungen!

Ich glaube daran nicht, das ist viel Panikmache und "bauchbewegtes" Denken dabei.
Das ganze ist bei weitem keine Weltwirtschaftskrise sondern nur eine veritable amerikanische Fehleinschätzung der eigenen Möglichkeiten. Eine Blase voller Kredite speziell auf Immobilien, die irgendwann einmal platzen musste. Die Wolfsnatur der Finanzmärkte.....  Verrückt
Amerika lebte und lebt immer auf Pump und das fällt ihnen jetzt auf den Kopf. Das Ganze hat mit der europäischen und asiatischen Wirtschaft eigentlich weniger zu tun, leider gibt es natürlich Verstrickungen und Geschäfte zwischen all diesen Finanzmärkten und daher wird die Krise auch außerhalb Amerikas schmerzlich bewusst.

Es kommt dadurch, wenn es in Amerika wirklich zu bunt zugeht (und es sieht danach aus), zu einer wesentlichen Entkopplung der Finanzmärkte und eben zu der schon beschriebenen stärkeren Kontrolle mit Eindämmung der reinen Spekulationsgeschäfte. Und hoffentlich zu einem Umdenken, welches die Welt langfristig von der Geisel der Börsen befreien könnte (starker Tobak, aber man wird sich ja noch was wünschen dürfen  Smiley)

LG Admin
 


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Gondwana
Magische Vielfalt
****

Bewertung: 927
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.093



WWW

Ignoriere
« Antworten #5 am: Gestern um 20:45:22 »


Alex Jones im Gespräch mit dem im Jahre 2007 verstorbenen Filmemacher Aaron Russo über Rockefeller und die NWO (Neue Weltordnung)

http://www.infofaktor.de/video/video.inc.php?w=750&h=602&path=videos&datname=7567094269982045905&title=Aaron%20Russo%20im%20Interview%20mit%20Alex%20Jones&portal=google




« Letzte Änderung: Gestern um 20:46:34 von Gondwana » Gespeichert

Wake up ... you´re not dreaming!

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  

1 Kommentar 25.9.08 13:05, kommentieren

Re: Chemtrails

Gondwana
Magische Vielfalt
****

Bewertung: 927
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.093



WWW

Ignoriere
« Antworten #129 am: Gestern um 20:40:38 »


[Versteckter Beitrag: Du brauchst 250 , um es zu sehen. Du hast derzeit 0.]


Gespeichert

Wake up ... you´re not dreaming!
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2653
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.642


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #130 am: Gestern um 21:50:19 »


[Versteckter Beitrag: Du brauchst 250 , um es zu sehen. Du hast derzeit 0.]


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3408
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.126





Ignoriere
« Antworten #131 am: Heute um 10:07:16 »


Liebe Gondwana!

Ich freue mich auch, wieder ein Lebenszeichen von Dir gesehen zu haben. Umarmung

Dass es Wahrnehmungen gibt, die nicht ins gängige Bild passen, kann ich bestätigen.

Ich persönlich sehe das so: Dieses Forum muss nicht alles abdecken, was mich betrifft.

Es ist eine Schnittstelle für mich, die einige Bereiche meines Lebens betrifft, andere nicht.

Obwohl ich auch noch in anderen Foren schreibe - für mich ist ein Forum so etwas wie ein Kaffeehaus, in das ich gerne gehe.

Ich hab ein paar Kaffeehäuser, je nach Gefühl geh ich  mal dort und mal dort hin.

Und ein Kaffeehaus eignet sich für Smalltalk genauso wie für tiefe philosophische Gespräche - kommt nur grade darauf an, wenn ich dort treffe, wie ich/wir aufgelegt sind und welche Problematiken ich gerade bearbeite.

Was ich damit sagen möchte: Es ist nicht das Kaffeehaus entscheidend, ob mir der Besuch Smalltalk oder tiefe Erkenntnisse gebracht hat.

Es gibt Zeiten, da bin ich so beschäftigt, dass ich gar nicht ins Kaffeehaus gehe. Ist auch ok. Wichtig ist für mich immer nur, dass - wenn ich dann mal reinschaue ins Cafe, die Leute dort freundlich rufen: "Hi, Spirit, schön Dich zu sehen!" - und ich damit weiß, dass ich dort jederzeit willkommen bin.

Naja, und ich denke, hier wirds immer frischen Kaffee und ein freundliches  Winken geben, wenn Du reinschaust....und Gäste, die gerne mit Dir reden.

Alles Liebe Dir,
Spirit



Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach oben
  Drucken  

1 Kommentar 25.9.08 12:57, kommentieren

Re: Die Wandlungen und das Ende der Materie

Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2617
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.611


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #80 am: 14. September 2008, 08:45:14 »


Wenn Higgs recht hatte, passen die Annahmen bis jetzt, wenn nicht, muss neu verhandelt werden  Lachen

Und dann gibts den Nobelpreis für den alten Herrn... obwohl er sonst angeblich eher als durchschnittlicher Physiker bekannt war, hier gelang ihm ein gedanklicher Geniestreich!

Peter Higgs:



Ja, lieber Troll,
deine Aussagen in allen Ehren, aber wenn auch nur ein ganz geringes Restrisiko besteht, dass die Menschheit bei so einem Experiment zu Schaden kommen könnte, ist dann so etwas zu befürworten?
Was nutzen mir neue Erkenntnisse, wenn dabei Menschen u. U. geschädigt werden könnten?

LG, Yda - weiterhin skeptisch

Yda, darf ich dich auf meine Antwort #69 hier verweisen: http://www.argumente.biz/forum/natur-und-geisteswissenschaften/die-wandlungen-und-das-ende-der-materie/msg31695/#msg31695

Jegliches Experimentieren und Forschen, ja jegliches Handeln birgt Risiken, die aber eben durch Vorgangsweisen wie die beschriebene abgeschätzt werden können.
Und im Fall LHC kannst du wirklich ganz beruhigt sein, da wird nichts passieren!
(--> http://www.argumente.biz/forum/natur-und-geisteswissenschaften/die-wandlungen-und-das-ende-der-materie/msg31632/#msg31632)

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Kelte
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 362
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 873





Ignoriere
« Antworten #81 am: 14. September 2008, 20:38:36 »


Welche Alternative gibt es zum Higgs-Boson?


Gespeichert

Den Wert eines Standpunktes ermittelt man durch Variationen der Perspektive......

Glaube und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage ...
[Schopenhauer]
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2617
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.611


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #82 am: 14. September 2008, 21:52:43 »


Welche Alternative gibt es zum Higgs-Boson?

Das weiß ich nicht, mal suchen.

Hier eine sehr interessante Site zu den Wahrscheinlcihkeiten, was mit dem LHC gefunden werden wird

http://cosmicvariance.com/2008/08/04/what-will-the-lhc-find/

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

11
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 550
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.158





Ignoriere
« Antworten #83 am: Gestern um 14:56:07 »


Aus Admins link:

Stable Black Holes That Eat Up the Earth, Destroying All Living Organisms in the Process: 10^-25%. So you’re saying there’s a chance?

- Die Wahrscheinlichkeit für stabile schwarze Löcher ist 10 ^-25 %

God: 10^-20%. More likely than stable black holes, but still a long shot.

- Die Wahrscheinlichkeit, Gott zu finden ist höher, nämlich 10^-20%

 Lachen Lachen Lachen

Was anderes: Wie überall zu lesen war, gab es bereits einen Störfall im LHC, und er musste wie jetzt bekannt wurde, für ganze 2 Monate ausgeschaltet werden.

http://www.golem.de/0809/62536.html

Wenns so weitergeht, dauerts noch lange bis zur endgültigen Inbetriebnahme  Tongue
11






Gespeichert

Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2617
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.611


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #84 am: Heute um 10:16:47 »


Thx für die Aufmerksamkeit, 11  Cheesy

Ein Wunder wäre es wohl gewesen, wenn das Projekt sofort ohne Schwierigkeiten in Betrieb gegangen wäre... bin selber in der Projektbranche und weiß, wovon ich rede  doof

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Kelte
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 362
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 873





Ignoriere
« Antworten #85 am: Heute um 20:58:35 »


Gott oder das schwarze Loch als Alternative zum Higgsboson, oh welche Wunderwelt  Cheesy Cheesy


Gespeichert

Den Wert eines Standpunktes ermittelt man durch Variationen der Perspektive......

Glaube und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage ...
[Schopenhauer]

Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  

1 Kommentar 22.9.08 22:56, kommentieren

Thema: Die Zukunft der Finanzmärkte (und des Kapitalismus?)

Autor Thema: Die Zukunft der Finanzmärkte (und des Kapitalismus?)  (Gelesen 30 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2617
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.611


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« am: Gestern um 18:55:45 »


Hi meine Lieben,

ihr werdet sicher die Finanzkrise der letzten Wochen mitgekriegt haben, ein Kursabsturz nach dem anderen, kaum eine große Finanzgesellschaft, egal welcher Art, die nicht in Schwierigkeiten steckt, die eine oder andere ist bereits bankrott.... die Börsen der Welt erzittern in ihren Grundfesten, die Kurse sind auf desaströsem Tiefstand.

Und da beginnt die amerikanische Regierung mit Maßnahmen, die eindeutig kommunistisch zu nennen sind: Eine große Versicherung, die ins Trudeln gerät, wird verstaatlicht.
Weiters stellt man dem risikoreichen Anlagemarkt noch 700 Milliarden Dollar oder auch mehr als Finanzspritze zur Verfügung. Steuergelder sind das, mit denen Risikopapiere gekauft werden sollen, das ist natürlich auch eine Art von Verstaatlichung. Der Staat = Bürger besitzt dann Aktien, man legt riskante Papiere in die Hände des steuerzahlenden Bürgers.

Ich sehe mit diesen Maßnahmen auch das Ende einer Ära gekommen: Die Ära der freien Finanzmärkte und des "Laissez-faire" dem Turbokapitalismus gegenüber.
Das Ende eines verantwortungslosen und desaströsen Geschäftsmodells! Das ganze Finanzsystem der USA ist unglaubwürdig geworden, und natürlich auch eine konservative Regierung, die nur zu Nothandlungen fähig ist.

Das könnte bedeuten, dass die Finanzmärkte in den USA, aber auch im Rest der Welt in Zukunft unter staatliches Kuratel gestellt werden und dass die Zeiten der Extremspekulationen, der Heuschrecken und verantwortungslosen Luftblasen vorbei ist. Ein Hoffnungsschimmer ??
Ist der herkömmliche Kapitalismus am Ende?

LG Admin



Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2197
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.669





Ignoriere
« Antworten #1 am: Gestern um 21:32:43 »


... Ich sehe mit diesen Maßnahmen auch das Ende einer Ära gekommen: Die Ära der freien Finanzmärkte und des "Laissez-faire" dem Turbokapitalismus gegenüber.
Das Ende eines verantwortungslosen und desaströsen Geschäftsmodells! Das ganze Finanzsystem der USA ist unglaubwürdig geworden, und natürlich auch eine konservative Regierung, die nur zu Nothandlungen fähig ist.

Das könnte bedeuten, dass die Finanzmärkte in den USA, aber auch im Rest der Welt in Zukunft unter staatliches Kuratel gestellt werden und dass die Zeiten der Extremspekulationen, der Heuschrecken und verantwortungslosen Luftblasen vorbei ist. Ein Hoffnungsschimmer ??
Ist der herkömmliche Kapitalismus am Ende?

LG Admin

Lieber Admin,
danke schön für deine Betrachtungen!
Ich überblicke das ehrlich gesagt nicht so komplex wie du,
aber deine Ausführungen leuchten mir ein.

Wenn an dem so ist, dass der Kapitalismus nun so total am Boden ist, können wir das ja ansich begrüßen.
Nur was kommt danach?

Und was wird, wenn die Steuergeldreserven erschöpft sind?
Dann bleiben Finanzlöcher offen. Und dann?

Ist das dann der Exodus, der öfter angemahnt wurde? Wie genau wird das aussehen?
Kommen dann rasante Firmenpleiten auf uns zu, die das Angebot der momentan viel zu vielen Warensortimente verkleinern? Kommen wir dann wieder weg von der Wegwerfgesellschaft?

Nachdenkliche Grüße von Yda

« Letzte Änderung: Gestern um 21:35:51 von Yda » Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3368
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.098





Ignoriere
« Antworten #2 am: Heute um 09:07:20 »


Lieber Admin!

Der Gedanke, dass hier etwas eigentlich sehr Peinliches passiert, nämlich dass eine kapitalistische Gesellschaft dann, wenns eng wird, zu kommunistischen Gegenmaßnahmen greift, ist mir auch schon gekommen.

Nur über die Konsequenzen hab ich mir noch nicht Gedanken gemacht, ich verharrte weiterhin im großen Staunen. Cheesy

Irgendwie könnte das ja auch in Mode kommen. Denn das Geld, das verloren ist, ist ja nicht "weg" - auch wenn scheinbar alle Verluste gemacht haben - irgendwo muss doch dann einer/mehrere sitzen, der den Megagewinn mit dieser Aktion gemacht hat?

Oder sehe ich das falsch? Ich bin wahrscheinlich zu sehr Laie, aber bei Börsengschichtln gibts doch, wenn es Verlierer gibt, auch logischerweise einen Gewinner, oder?

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Wenn Du etwas nicht willst, gibt es Gründe, wenn Du etwas willst, gibt es Wege...
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2197
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.669





Ignoriere
« Antworten #3 am: Heute um 16:17:47 »


Hi,
in anderen Foren spricht man von einer zu erwartenden Hyperinflation und dem vollständigen Niedergang des USD und somit aller Währungen!

Zum Nachlesen einfach mal ein link für den Interessierten: http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=87973

Ich bin nur drübergeflogen, da ich zugegebenermaßen zu wenig davon verstehe.

LG, Yda


Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2617
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.611


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #4 am: Heute um 18:55:23 »


Zitat von: Yda
in anderen Foren spricht man von einer zu erwartenden Hyperinflation und dem vollständigen Niedergang des USD und somit aller Währungen!

Ich glaube daran nicht, das ist viel Panikmache und "bauchbewegtes" Denken dabei.
Das ganze ist bei weitem keine Weltwirtschaftskrise sondern nur eine veritable amerikanische Fehleinschätzung der eigenen Möglichkeiten. Eine Blase voller Kredite speziell auf Immobilien, die irgendwann einmal platzen musste. Die Wolfsnatur der Finanzmärkte.....  Verrückt
Amerika lebte und lebt immer auf Pump und das fällt ihnen jetzt auf den Kopf. Das Ganze hat mit der europäischen und asiatischen Wirtschaft eigentlich weniger zu tun, leider gibt es natürlich Verstrickungen und Geschäfte zwischen all diesen Finanzmärkten und daher wird die Krise auch außerhalb Amerikas schmerzlich bewusst.

Es kommt dadurch, wenn es in Amerika wirklich zu bunt zugeht (und es sieht danach aus), zu einer wesentlichen Entkopplung der Finanzmärkte und eben zu der schon beschriebenen stärkeren Kontrolle mit Eindämmung der reinen Spekulationsgeschäfte. Und hoffentlich zu einem Umdenken, welches die Welt langfristig von der Geisel der Börsen befreien könnte (starker Tobak, aber man wird sich ja noch was wünschen dürfen  Smiley)

LG Admin
 


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo


Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  

1 Kommentar 22.9.08 22:53, kommentieren

Chemtrails - Schriftverkehr mit Umweltministerium

Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2562
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.577


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #122 am: Heute um 14:12:07 »


Hier mein bisheriger Schriftverkehr mit dem Umweltministerium: (oben ist das neueste, braun das Ministerium, blau von mir):

Sehr geehrter Herr Kxxxx, mehr als das Umweltbundesamt zu diesem Thema veröffentlicht hat, gibt es zu dieser Verschwörungstheorie nicht zu erklären.
 

Mit freundlichen Grüßen
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
Reaktorsicherheit
Referat  Bürgerservice

 

Von: xxxx.kxxxx@axxx.nxx">oxxxx.kxxxx@axxx.nxx
Gesendet: Mittwoch, 17. September 2008 17:36
An: Service
Betreff: Re: AW: AW: REMINDER: Nachricht vom Kontaktformular der BMU-Website: Luft und Verkehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

danke für die rasche Reaktion... ich habe aber leider nur eine einzige Stellungnahme (als pdf datei) auf der von ihnen empfohlenen Seite, vielfach verlinkt, gefunden und diese kannte ich bereits.

Ist das das einzige Dokument, in dem sich ihr Amt über diese "Hypothese" äußert?

Um es klarzustellen: Ich bin kein Befürworter der Chemtrail "Hypothese" (um sie nicht Verschwörungstheorie zu nennen zu müssen) und sammle eigentlich Daten, die mir eine objektive Sicht der Dinge ermöglichen könnten, und die man auch den vielen, oft durch unwissenschaftliche / esoterische Publikationen im Internet verblendeten Menschen zur Verfügung stellen sollte.

Haben sie sich mal im I-Net umgesehen? Es wimmelt nur so von Seiten, die dieses Thema (vollkommen unwissenschaftlich) abhandeln.

Wurde da nicht mehr getan? Wenn ja, bitte ich um (andere) Quellen!


Danke im Voraus


mfG


Oxxxx Kxxxx


> Sehr geehrter Herr Kxxx, gehen Sie bitte auf die Seiten des www.uba.de
> und geben in die Suchfunktion "chemtrails" ein.
>
>
> Mit freundlichen Grüßen
> Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
> Reaktorsicherheit
> Referat Bürgerservice
>
>
>
> _____________________________ ___

>
> Von: xxxx.kxxxx@axxx.nxx">oxxxx.kxxxx@axxx.nxx
> Gesendet: Mittwoch, 17. September 2008 14:01
> An: Service
> Betreff: Re: AW: REMINDER: Nachricht vom Kontaktformular der BMU-Website:
> Luft und Verkehr
> Wichtigkeit: Hoch
>
>
>
> Sehr geehrte Damen und Herren!
>
> Der von ihnen angegebene Link:
>
>
>
> www.umweltbundesamt.de/cgi
> -bin
>
>
>
> funktioniert leider nicht (Meldung: Datei nicht gefunden), könnten sie mir
> bitte den richtigen bzw. vollständigen Link zusenden?
>
> Danke
>
> mfg
>
> Oxxxx Kxxxx
>

>
>> Sehr geehrter Herr Kxxxx, bitte informieren Sie sich über Chemtrails
>> unter www.umweltbundesamt.de/cgi
>> -bin
>> Das
>> Umweltbundesamt ist unsere
>> Nachgeordnete, wissenschaftliche Behörde und hat sich eingehend mit
>> diesem
>> Thema beschäftigt.
>>
>>
>> Mit freundlichen Grüßen
>> Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
>> Reaktorsicherheit
>> Referat Bürgerservice
>>
>>
>>
>> _____________________________ ___

>>
>> Von: xxxx.kxxxx@axxx.nxx">oxxxx.kxxxx@axxx.nxx
>> Gesendet: Dienstag, 16. September 2008 13:58
>> An: Service
>> Cc: axxxxxxxx@gxxxxx.cxx
>> Betreff: REMINDER: Nachricht vom Kontaktformular der BMU-Website: Luft
>> und
>> Verkehr
>> Wichtigkeit: Hoch
>>
>>
>>
>> Sehr geehrte Damen und Herren!
>>
>>
>> Ich hatte ihnen vor mehr als 2 Wochen in ihrem Online Kontaktformular
>> folgende Frage(n) gestellt:
>>
>>
>>
>> Sehr geehrte Damen und Herren!
>>
>>
>> Ich möchte Sie ersuchen, mir in folgender Angelegenheit Informationen
>> zukommen zu lassen:
>>
>> Im Internet und in versch. Medien kursiert seit geraumer Zeit die
>> Hypothese (Verschwörungstheorie?), dass von Verkehrs- und
>> Militärflugzeugen diverse chemische Mittel (Barium- und
>> Aluminiumverbindungen etc.) während des Fluges in die Atmosphäre
>> ausgebracht werden -- Mit entsprechend negativen gesundheitlichen Folgen
>> für die Bevölkerung.
>> Dafür werden verschiedene Gründe angegeben, um nur ein Beispiel zu
>> nennen
>> - Wettermanipulation.
>>
>> Ich hatte bezüglich des Themas bereits mit Monika Griefahn einen
>> Schriftwechsel, da sie im Juli 2004 eine Stellungnahme verfasste (zu
>> finden hier: http://www.wahrheit-jetzt.de/html/griefhahn.html ) , in der
>> sie auf dieses Thema näher einging. Man könnte ihrem Schreiben
>> entnehmen,
>> dass tatsächlich derartige Vorgänge stattfinden sollen (das ist
>> allerdings
>> Interpretationssache)
>> Leider konnte sie mir letztlich in dieser Angelegenheit dann doch keine
>> wirklich profunden Informationen geben, sondern empfahl mir schließlich,
>> mich an das BMU zu wenden, was ich hiermit tue.
>>
>> Daher also die grundsätzliche Frage: Ist es in ihrer Behörde in
>> irgendeiner Form bekannt, dass Vorgänge wie oben beschrieben wirklich
>> stattfinden?
>>
>> Könnten sie dazu zeitnah Stellung nehmen?
>>
>> Ich danke im Voraus
>>
>> Freundliche Grüße
>>
>> Ing. Oxxxxx Kxxxx
>>
>>
>>
>> Ich möchte sie ersuchen, mir zeitnah eine Antwort zukommen zu lassen!
>>
>> Danke
>>
>> Ing. Oxxxx Kxxxx
>>
>>


Fazit daraus: Die Damen und Herren im Ministerium waren nicht gerade kooperativ, das einzige Dokument, das sie dazu verfasst haben, ließen sie mich noch dazu suchen.... Alles in allem: Kein "Bürgerministerium" sondern ein echtes Amt...  Undecided

Zur Sache - Hier der Link zu diesem Dokument, das einzige, was bei der Sache rauskam und das ich überdies schon kannte:

http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-presse/hintergrund/chemtrails.pdf

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo


Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach oben
  Drucken

2 Kommentare 18.9.08 14:27, kommentieren

Thema: Intelligenzstreben macht dick...

Autor Thema: Intelligenzstreben macht dick...  (Gelesen 24 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3251
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.017





Ignoriere
« am: Gestern um 10:21:30 »


Jetzt wissen wirs: Denken macht hungrig..

Quelle: http://science.orf.at/science/news/152522

Zitat:
Zitat
Angestrengtes Nachdenken macht hungrig. Eine kanadische Untersuchung zeigt, dass Menschen nach geistiger Aktivität mehr Kalorien aufnehmen als sie verbraucht haben.

Das - konsequent weitergedacht - könnte auch eine der Ursachen sein, warum Menschen in zivilisierten Zeiten dicker werden.

Lg
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2536
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.552


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #1 am: Gestern um 14:37:48 »


Die Hauptursache fürs Dicksein ist mMn. mangelnde Bewegung. Dass es immer weniger Berufe mit Bewegung, Anstrengung und Co. gibt, wird dazu beitragen. Bürohengste kriegen halt nun mal leichter einen Fettsteiß  Heilig Das Denken selber wird in den Amtstuben oft nicht ganz so wichtig genommen  Lachen

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3251
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.017





Ignoriere
« Antworten #2 am: Gestern um 21:01:34 »


Der Bewegungsmangel geht damit Hand in Hand, denke ich.

Obwohl man beim körperlichen Arbeiten eigentlich auch gut denken kann.Cheesy

Aber: Denken und keine Bewegung dabei ist dieser Studie nach absolut tödlich, was die Figur anbelangt. cool1

Lg
spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2536
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.552


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #3 am: Gestern um 22:54:20 »


Dann sollte ich auch schon auf diesem Weg sein *anmirrunterschau* auweia, stimmt  Shocked  Wink

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3251
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.017





Ignoriere
« Antworten #4 am: Heute um 08:13:54 »


 Cheesy

Mich retten glaub ich auch immer nur meine Hausumbau- und ähnliche körperlichen Chaosaktionen vor dem Germknödel-Effekt.... cool1

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken

17.9.08 08:47, kommentieren

Thema: Necronomicon, eine Antibibel die vernichtet wurde?


Autor Thema: Necronomicon, eine Antibibel die vernichtet wurde?  (Gelesen 33 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Motig
Junior Advanced
*

Bewertung: 12
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7


Scalesoul




Ignoriere
« am: Gestern um 21:07:45 »


Ich habe mich mal ein bischen mit dem Necronomicon beschäftigt. Wer davon noch keine Ahnung hat und fragt was es ist, habe ich hier nen Link http://de.wikipedia.org/wiki/Necronomicon

Und nu will ich eine kleine Diskussion und eure Meinung dazu hören. Es ist meiner Meinung nach durch aus Möglich das es so ein Buch tatsächlich gibt oder gab. Ich könnte auch erklären warum es als Fiktiv abgestempelt wurde. Zur damaligen zeit könnten dieverse Gottesfürchtige dieses Buch als Sakrilieg empfunden haben und es kurzer hat vernichtet und es verteufelt, weil es andere Rellegionen als Lüge und Lästerlich abgestempelt hat. Daraus lässt sich dann erklären das sie es mit Dämonen und Schwarzermagie in verbindungbrachten und es dann mit ihren eigenen Meinung zu diesen Buch im Umlauf brachten.

Meiner Meinung nach gibt oder es gab eine Antibibel die vernichtet wurde und dieses Buch könnte das so gennante Necronomonicon sein.


Gespeichert
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3238
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8.004





Ignoriere
« Antworten #1 am: Gestern um 21:21:33 »


Hi Motig!

Hm, ich muss gestehen, ich weiß nichts davon bzw. darüber. Ich bin auch nicht bibelfest, würde mich am ehesten als Atheisten bezeichnen. Darum tu ich mir ehrlichgesagt schwer, zu dem Thema was beizusteuern.

Ich denke, Energie folgt der Aufmerksamkeit - und man kann Energie so oder so verwenden, jede Richtung ist möglich. Jedoch kehrt alles wieder zurück.

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2516
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.540


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #2 am: Gestern um 21:31:48 »


Ah, Hinweis kommt von H.P. Lovecraft... von ihm habe ich (vor längerer Zeit) ein paar Bücher gelesen ... schaurig schön.  Das Necronomicon ist mir dabei selbst nicht untergekommen.
Frage: Welche Religion stempelt denn nicht alle anderen als lästerlich ab und versucht sie zu vernichten... von daher kein Wunder, wenn das Buch vernichtet worden wäre.
Welcher (böse) Gott wird denn darin verehrt?

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Motig
Junior Advanced
*

Bewertung: 12
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7


Scalesoul




Ignoriere
« Antworten #3 am: Gestern um 21:40:03 »


Es gibt viele, Götter die ihm Buch erwehent werden. Die bekanntest ist Cthulhu.

Im Buch werden die Götter unter den Kapitel die Chtulhu Myhten richtig schön erklärt  und beschrieben. Da ich da nicht mehr so viel zeit habe alle ausführlich zu erklären geb ich noch einen Link(^.=.^" zu diesen Myhten. Bin selbst sehr begeistert über diese Myhten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Cthulhu-Mythos


Gespeichert
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2516
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.540


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #4 am: Gestern um 21:44:31 »


An Ctulhu kann ich mich erinnern, die sind, glaube ich aber eine Erfindung von Lovecraft (kann mich aber auch täuschen, ist ja schon länger her  Smiley)

LG Admin

PS: Sind aber im herkömmlichen SInn eher als *böse* anzusehen, oder?

« Letzte Änderung: Gestern um 21:45:34 von Administrator » Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Motig
Junior Advanced
*

Bewertung: 12
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7


Scalesoul




Ignoriere
« Antworten #5 am: Gestern um 22:07:55 »


Shub-Niggurath, wird zum Teil als Bösergott bezeichnet. Schwarzeziege.

Und der größten Teil wird sehr oft als komisch, befremdlich mit Chaos, Dämonen und Überirrdischen zweifelhafter Herkunft in Verbindung stehen, aber rein Technisch gesehen eher Neutral als gesehen als Bösewillig, bis auf ein paar Ausnahmen wie Shub-Niggurath.

Aber wie ist es bei den Menschen so? Was er nicht kennt und versteht, wird als Feindlich oder Bösewillig eingestuft und darum geht es bei Lovecrafts Gottheiten. Er beschreibt Götter die man nicht versteht was sie erreichen wollen. Aber wie die beschrieben sind zum teil sehr ausführlich und lässt vermuten das er das größten Teils von irgendwo anders her hat und selbst noch ein Paar Sachen selbst erfunden hat.

Das lässt vermuten das es diese Antibibel gab oder sogar noch gibt.


Gespeichert
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2516
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.540


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #6 am: Gestern um 22:36:29 »


Diese Gottheiten sind dem Menschen gegenüber aber grundsätzlich feindlich eingestellt, sie wollen ihn beherrschen.... ihn als Sklaven oder tot sehen, wenn ich mich richtig erinnere!

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo


Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken

16.9.08 17:20, kommentieren

Thema: Ausbildung suchen und finden

Autor Thema: Ausbildung suchen und finden (Gelesen 19 mal)
xxxx und 0 Gäste betrachten dieses Thema.
YumeNoNeko
Junior Advanced
*

Bewertung: 16
[Super ] [So nicht ]
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8



Profil anzeigen Private Mitteilung (Online)

Ignoriere
« am: Heute um 03:00:33 »

Hallo ihr Lieben
bin auf das Forum gestoßen, weil ich dachte ich brauch mal was wo ich mich über Kunst, Design und Co austauschen kann.
Ich würde nämlich auch gerne einen kreativen Beruf ergreifen und erhoffe mir ein wenig hilfe dadurch. Mein Problem ist es nur eine Lehrstelle in dem Bereich zu finden, da die Branche hier spärlich besät ist. Wollte euch mal so fragen was ihr so macht? Und wenn jemand ne Idee hat was ich Bewerbungstechnisch machen kann nur zu, bin für jede Hilfe dankbar!
LG Yume


Moderator informieren Gespeichert

In meinem Kopf sind Spiegelscherben
Taumeld stürz ich ins Verderben
Zwischen Tod und ewig Leben
Muss es etwas drittes geben...
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3211
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.990



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #1 am: Heute um 08:45:13 »

Hi Yume!

Da Du eine Lehrstelle suchst, nehme ich an, dass Du unter 20 bist? Es wäre vielleicht auch noch wichtig zu wissen, ob Du aus Deutschland oder Österreich kommst und welche Schule Du bis jetzt besucht hast.

Ja, und welche Form von Kunst Dich interessieren würde - da gibts ja viele Richtungen....Was hat Dir denn in der Schule besonders Spaß gemacht?

Liebe Grüße
Spirit


Moderator informieren Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2144
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.616



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #2 am: Heute um 08:50:50 »

Hallo Yume,
die Tochter einer Freundin hat es zunächst mit diversen Praktika während der Schulferien versucht.
Sie war z.B. bei einem Designer in Hannover, wo sowohl Objekte für den Normalverbraucher als auch Plakate für Werbung kreiert wurden.
Dort lernte sie auch, wie man Ausstellungen organisiert.
Sie war anfänglich zutiefst begeistert.
Stellte dann fest, dass es sie doch mehr zum Maschinenbau hinzieht und studiert jetzt Schiffsmaschinenbau.

Damit will ich sagen, dass es oft günstig ist, sich verschiedene Richtungen anzuschauen, wenn man noch kein so klares Bild davon hat, wozu man tatsächlich und auf Dauer Lust hat.
Hast du ein paar Anhaltspunkte, in welche Richtung du überhaupt möchtest?

Lieben Gruß und herzlich willkommen hier!
Yda


Moderator informieren Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
YumeNoNeko
Junior Advanced
*

Bewertung: 16
[Super ] [So nicht ]
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8



Profil anzeigen Private Mitteilung (Online)

Ignoriere
« Antworten #3 am: Heute um 15:08:51 »

Also ich mach im Moment Abitur und komme aus Deutschland.
Ich hab in der RS Technik gehabt und mir jedes mal bei den Praktischen arbeiten ein wenig die Pfoten verbrannt. Lag mir also nicht so. Mein Vater repariert auch oft diverse Maschinen selbst wobei ich schon zu helfen versuchte, wobei ich für sowas eher weniger Talent habe. Ich hab ein Praktikum (schulisch) in einer Werbefirma hinter mir, also nicht nur Plakatdesign auch Herstellung von Schildern etc. Die grafische Abteilung hat mir dabei am Besten gefallen. Ich hab auch mal versuchsweise im Kindergarten gearbeitet. Mache n Nebenjob in ner Küche, der Fotograf hier hat mich abgelehnt. Versuche in den Herbstferien zu meiner Tante nach Duisburg, damit ich evtl noch ein Praktikum im Werbebereich machen kann.
Ich möchte auf keinen fall Sekretär oder sowas machen, meine BWLkenntnisse sind auch nicht so beeindruckend, das Fach liegt mir nicht. Ich möchte einen Beruf haben in dem ich etwas gestalten kann. Ich zeichne gern, das hat mit Mangas angefangen, wobei ich aber im Laufe der Zeit auch immer versucht habe Landschaften und oder Tiere zu malen / zeichen. Wenn ich male dann mit Acryl oder Aquarell. Ich schreibe auch gern, hauptsächlich Kurzgeschichten versuche mich aber auch des öfteren mit Songtexten oder Gedichten. Am Pc hab ich u.a. auch versucht Bilder (nach-) zu bearbeiten oder zu colorieren. Ich hab mich beim BIZ informiert die meisten Berufe waren Studieberufe oder Weiterbildungsberufe. Die wenigen Ausbildungsberufe gibt es in meiner Gegend fast nicht. Ich hab mich als Mediengestalterin bei sage und schreibe 3 Firman bewerben dürfen und hätte evtl noch die Chance mich bei meiner Tante in Duisburg zu bewerben (dort gibt es mehr Firmen die ausbilden). Und wenn mein Vater nicht so dagegen wäre hätte ich vllt noch die Möglichkeit Schule zu machen, aber da kracht´s in letzter Zeit oft.
Da es aber nicht so besonders gut aussieht hab ich mich auf den Rat meiner Mutter und einer Nachbarin auch als Industriekauffrau beworben, da die Chancen dafür besser sind -.-
LG Yume


Moderator informieren Gespeichert

In meinem Kopf sind Spiegelscherben
Taumeld stürz ich ins Verderben
Zwischen Tod und ewig Leben
Muss es etwas drittes geben...
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3211
[Super ] [So nicht ]
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.990



Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Ignoriere
« Antworten #4 am: Heute um 15:19:15 »

Liebe Yume!

Da ich in Österreich sitze, kann ich Dir nun leider nicht wirklich helfen - bei uns siehts mit den Ausbildungswegen völlig anders aus als in Deutschland.

Hast Du das Abi gemacht und kannst studieren oder habe ich da was falsch verstanden? Bei uns gibts nämlich nur Hauptschule (5 Jahre nach der Volksschule) oder Gymnasium (8 Jahre nach der Volksschule) bzw. weiterführende Schulen aber der 4. Klasse, die dann meistens zusätzlich noch 5 Jahre dauern.

Da gäbe es bei uns z.B. eine HTL (ab 14 ist diese Schule) für Kunst und Design, die dauert dann 5 Jahre bis zum Abi.

So etwas wie mittlere Reife oder so gibts in Österreich nicht. Daher kann ich mich da schlecht orientieren, wie das bei Euch dann weitergeht mit Berufen.

Wenn Du magst, bei uns gibts einen Kreativbereich hier im Forum mit Fotografien, Malereien, PC-Kunst und allem, was in den Bereich Kreativität reinpasst. Vielleicht magst Du Dich da mal umsehen bzw. einen Thread für Deine Werke eröffnen?

Liebe Grüße
Spirit



Moderator informieren Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
YumeNoNeko
Junior Advanced
*

Bewertung: 16
[Super ] [So nicht ]
Online Online

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8



Profil anzeigen Private Mitteilung (Online)

Ignoriere
« Antworten #5 am: Heute um 15:22:49 »

Ja denke mal ich werd da mal was Posten^^ Aba hab die sachen zum größten Teil nicht auf dem Laptop.

Ich bin im letzten Jahr im Abitur. Ende des Schuljahres, sprich vorraussichtlich Mitte Mai hab ich mein Abitur, wenn ich die Abschlussprüfung in BWL nicht verhaue.

Danke übrigens für die viele Resonanz!

LG

YUME


Moderator informieren Gespeichert

In meinem Kopf sind Spiegelscherben
Taumeld stürz ich ins Verderben
Zwischen Tod und ewig Leben
Muss es etwas drittes geben...

Seiten: [1] Nach oben

Antworten | Benachrichtigen | Als ungelesen markieren | Thema senden | Drucken

1 Kommentar 15.9.08 20:24, kommentieren

Thema: Natürlich Haare färben ohne Chemie

Autor Thema: Natürlich Haare färben ohne Chemie  (Gelesen 119 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« am: 20. August 2008, 23:26:07 »


Liebe Foris!

Nachdem sich bei mir ja schon einige Haare entschieden haben, sich auf friedhofsblond *gg* umzustellen, hatte ich manchmal doch zu chemischen Keulen gegriffen, um das Überhandnehmen der Silberfäden zu stoppen.

Leider vertrag ich keine Chemie, darum hörte ich irgendwann dann damit auf. Beim letzten Versuch war nach dem Färben meine Kopfhaut ein paar Tage lang völlig taub. Das muss ein Teufelszeug gewesen sein.

Nun, als ich einiges über die Kaiserin Sissi gelesen hatte (weil ich sie ja malen wollte), erfuhr ich in einem Link, dass sie ihre Haare mit grünem Walnussschalenextrakt und Indigo gefärbt hatte. Sie hatte bis zu ihrem (gewaltsamen) Tod schwarzes, knöchellanges Haar.

Ha! Das kann ich auch, dachte ich mir...ran an den Google, gesucht, gesucht und nix gefunden.  Verrückt

Die grünen Walnusschalen werden zwar manchmal beschrieben, aber nicht, wie man das denn macht mit diesen Schalen. Ich brauche ja "nur" braune Haare, also Indigo kann ich weglassen.

Nun hab ich selbst herumexperimentiert und das mein Ergebnis auch mit Fotos dokumentiert. Damit andere Menschen, die Infos dazu suchen, auch mal fündig werden.

Hier also das Rezept:

1.) Man nehme grüne Walnusshüllen, und zwar nicht die, die die Walnussschale selbst sind, sondern die äußere Schale drumrum. Das ist die grüne Hülle, die ein paar Millimeter breit die Walnussschale umhüllt. Es ist jetzt August, also die beste Zeit dafür - sind sie bereits schwarz und weich, ist das angeblich nicht gut fürs Färben.





* Nuesse.jpg (428.95 KB, 1978x1703 - angeschaut 3 Mal.)

Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #1 am: 20. August 2008, 23:28:08 »


2. Man schäle diese Nüsse *ächz* - das ist ganz schön anstrengend.

Ja, und unbedingt Handschuhe tragen, das Zeugs hinterlässt zuerst gelblich-grüne Flecken, die am nächsten Tag tiefschwarz werden können und nicht mehr wegzukriegen sind. Also auch Plastikunterlage beim Schälen etc. verwenden. Man sieht auf dem Foto gut die Flecken, die ich mir auf der Haut ersparen konnte, weil ich Handschuhe getragen habe.



* Handschuhe.jpg (420.57 KB, 2575x2347 - angeschaut 3 Mal.)

Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #2 am: 20. August 2008, 23:29:45 »


3. Diese Nusshüllen werden in den Entsafter gesteckt, ich mache gleich was auf Vorrat.

Damit das ganze haltbar ist, friere ich es in einem Eiswürfelbehälter ein, dann ist das portionsweise entnehmbar.


* eiswuerfel.jpg (151.72 KB, 1644x644 - angeschaut 4 Mal.)

Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #3 am: 20. August 2008, 23:32:08 »


4. Die Menge eines Eiswürfels (in etwa) vermische ich nun mit neutralem (also farblosem) Henna aus der Apotheke (Kostenpunkt ca. 2,- Euro).

Denn ich hab schon mit dem Extrakt selbst experimentiert, das Zeugs rinnt, weil es eben flüssig ist. Da braucht man ein "Trägermaterial" für den Extrakt. Also Henna mit ein wenig heißem Wasser anrühren, Nussschalenextrakt dazu und gut verrühren.

Dann das ganze rauf auf den Kopf. Handschuhe anlassen, das ist eine Patzerei.... Verrückt


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #4 am: 20. August 2008, 23:33:29 »


5. Einwirken lassen.

Ich hab mich damit gleich in die Sonne gesetzt. Als ich bemerkte, dass das Zeugs antrocknete, gab ich Klarsichtfolie drumrum. Dauer der Einwirkzeit: Bei mir warens 2 Stunden, ich denke, je länger man das einwirken lässt, desto dunkler wird das Ergebnis. 5 Stunden wären wahrscheinlich ideal, aber die Zeit hatte ich leider nicht.



Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #5 am: 20. August 2008, 23:34:42 »


Oho - sagt jetzt nichts!

Frau ist immer schön.....auch mit Spinat auf dem Kopf.... Heilig Sieht doch aus wie Urlaub auf dem Traumschiff...


* spirit.jpg (28.91 KB, 371x498 - angeschaut 8 Mal.)
« Letzte Änderung: 20. August 2008, 23:36:53 von Spirit » Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #6 am: 20. August 2008, 23:37:29 »


6. Ab unter die Dusche und waschen, waschen, waschen.... Heilig


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #7 am: 20. August 2008, 23:39:46 »


So, und nun ein Foto, damit man sieht, wie "meliert" ich vorher war und das Ergebnis nach 2 Stunden Einwirkezit - die weißen Haare sind zumindest mittelbraun geworden und nicht mehr erkennbar.

Dass das eine dauerhafte Färbung ist, weiß ich, weil ich es schon mal mit Extrakt ohne Henna probiert hatte. Das hält ewig. (Flecken in der Kleidung leider auch).



* grau.jpg (96.67 KB, 863x428 - angeschaut 7 Mal.)

* fertig3.jpg (687.16 KB, 2744x2591 - angeschaut 8 Mal.)

Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #8 am: 20. August 2008, 23:42:41 »


Fazit des Experimentes:

Das Färbeergebnis kann sich durchaus sehen lassen - und es juckt nicht, beisst nicht, macht keine taube Kopfhaut, stinkt nicht und ist 100% Natur.

Der Aufwand ist zugegebenermaßen größer, als das Schütteln einer chemischen Färbung. Mit dem Einfrieren kann man den Aufwand ein wenig dezimieren. Man färbt ja später immer nur den Nachwuchs nach und muss nicht mit dem ganzen Matsch auf dem Kopf herumlaufen.

Ich bin zufrieden.  Ja

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2139
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.611





Ignoriere
« Antworten #9 am: 21. August 2008, 00:16:16 »


Liebe Spirit!
claphands claphands claphands claphands claphands claphands

So eine wunderschöne Abhandlung in Text und Bild!

Vielen Dank dafür!
Es war mir ein Hochgenuss.

Und dazu so pfiffige Ideen von dir - einfach toll!
Eiswürfel einfrieren ... KLASSE!  yeah1
Das kannst du dir patentieren lassen.
Oder damit in Serienproduktion gehen und es verkaufen.
"Liebe Kundinnen, bitte bringen sie eine Kühltasche mit zum Einkaufen!"   Grin

Wenn ich es mir irgendwann mal wieder anders überlege und meine
Silberfäden weghaben möchte, komme ich auf dein Rezept zurück!
Momentan ist es bei mir besser so - da nehmen mich die Omis im Pflegeheim ernster,
so als Frau und nicht als Mädel.  Verrückt  Lachen
Das ist reine Berufsstrategie.  doof

Dass die Sissi schon so gefärbt hat, finde ich ja erstaunlich.
Ich dachte, die hätte eine Perücke aufgehabt. So kann man sich täuschen.

Ganz liebe Grüße von Yda

« Letzte Änderung: 21. August 2008, 01:18:44 von Yda » Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2505
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.529


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #10 am: 21. August 2008, 10:29:43 »


Danke Spirit für die wirklich ausführliche Erklärung mit Bildern, ich stimme Yda zu, die Methode ist schon fast patentwürdig!  Ja

Für mich persönlich ist die Methode vllt. nicht ganz geeignet, denn bei mir sind es ja nicht ein paar vereinzelte Haare, die sich grau färben sondern eine ganze Kompanie.  Grin

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo

Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #11 am: 21. August 2008, 10:56:33 »



Eiswürfel einfrieren ... KLASSE!  yeah1
Das kannst du dir patentieren lassen.

Naja, dieser Gedanke kam mir bei meinem ersten Versuch, da hatte ich nur den Saft aus ein paar Nusshüllen und das Zeugs rann mir nur so vom Kopf, dass es eine wahre Freude war, und es blieb eine Menge von dem Nussschalensaft über. Nur - wohin damit? Beschreibungen, ob man das mit Alkohol haltbar machen könnte, fand ich leider nirgends. Das ist ja das Problem - da brauchbare Dinge im Netz zu finden ist fast unmöglich.  boese


Zitat
Wenn ich es mir irgendwann mal wieder anders überlege und meine
Silberfäden weghaben möchte, komme ich auf dein Rezept zurück!
Momentan ist es bei mir besser so - da nehmen mich die Omis im Pflegeheim ernster,
so als Frau und nicht als Mädel.  Verrückt  Lachen
Das ist reine Berufsstrategie.  doof

Das verstehe ich gut...mich hats anfangs nicht so gestört, da waren die silbernen Fäden schön verteilt, aber jetzt konzentrieren sie sich vor allem auf die Schläfen - und das stört mich dann schon.

Zitat
Dass die Sissi schon so gefärbt hat, finde ich ja erstaunlich.
Ich dachte, die hätte eine Perücke aufgehabt. So kann man sich täuschen.

Um diese Zeit trug man bei Hofe keine Perücken mehr, Sissi lebte bis 1898, also ist noch nicht so lange her, war also so in beginnenden Jugendstilzeiten. Ihr Mann, der Kaiser Franz-Joseph, überlebte sie um 18 Jahre und starb erst nach dem ersten Weltkrieg, also 1916.

Sie war magersüchtig, depressiv, hatte panische Angst vorm Altwerden und ließ sich ab der Lebensmitte weder malen noch fotografieren. Sie trat auch überall nur noch incognito auf, um nicht gesehen bzw. erkannt zu werden, war immer nur auf Reisen im Ausland unter falschem Namen. Offizielle Sichtungen von ihr gabs nicht. Traurig...

Kaiserin Sissi behauptete immer, sie wäre "Sklave ihrer Haare". Kann ich mir gut vorstellen. Alle zwei Wochen wurden diese mit Eidotter, Öl und Cognac gewaschen, das dauerte einen ganzen Tag, bis sie wieder salonfähig war. Auch litt sie oft unter Kopfschmerzen wegen der schweren Frisuren und dem Zug, dem die Haare dabei ausgesetzt waren.

Ich trag zwar gerne lange Haare, aber knöchellang...naja, da würde ich auch passen. Muss ja schwer sein, das Gehänge... Verrückt

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #12 am: 21. August 2008, 10:58:01 »


Für mich persönlich ist die Methode vllt. nicht ganz geeignet, denn bei mir sind es ja nicht ein paar vereinzelte Haare, die sich grau färben sondern eine ganze Kompanie.  Grin

Ooooch, die Kompanie tritt bei mir auch schon an *grins* - aber ich hab zu den Waffen gegriffen und sie erfolgreich bekämpft... Ja

Nüsse für das Vaterland... Lachen

Lg
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2139
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.611





Ignoriere
« Antworten #13 am: 21. August 2008, 11:04:39 »


Ady und Spirit, Euer Wortwitz ist mal wieder herrlich!

Stimmt, Spirit, ich habe nicht genug nachgedacht,
dass die Kaiserin Sissi nicht mehr in der Perückenepoche lebte.  Rotwerden

Das ist ja schade, dass sie so krampfig drauf war.
Und ich glaube auch, dass ich noch kein Foto gesehen habe, wo sie leibhaftig drauf ist...
Für mich sieht sie in Gedanken immer aus wie Romy Schneider.  Cheesy

Als Kind litt ich auch unter dem Gewicht meiner vollen, langen Haare.
Und wenn meine Frau Mama mir einen Dutt machte (mit Polster drunter, so ein Vogelnest),
tat das auch weh, weil der so stark befestigt werden musste, dass er auch hielt da oben auf dem Kopf.
Affenschaukeln waren noch schlimmer. Kennst du den Ausdruck auch?
Zöpfe flechten und dann als Schaukel an der Seite hochstecken. Waren auch sehr stramm geflochten,
mit straffem Gummi zugeknotet und mit straffen Metallklemmen kurz neben dem Ohr angehängt.
Die Kopfhaut fand das gar nicht toll, und dann noch die Sprüche der Erwachsenen: "Kleine Kinder können gar keine Kopfschmerzen bekommen..." Ich hatte oft welche. Komisch, dass da nicht so weit gedacht wurde.

Spirit, wie kannst du mit den langen Haaren schlafen? Machst du Zöpfe, damit sich nicht alles vertüdelt?

LG, Yda




Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #14 am: 21. August 2008, 11:45:44 »


Jaaa, die Affenschaukeln, die kannte ich noch aus Kindheit, so ab 8 Jahren. Vorher durfte ich die Haare nicht wachsen lassen, ich hatte immer einen Bubenhaarschnitt. Traurig1

Und dann hieß es, lange Haare ja, aber nur mit Zopf oder eben diese Affenschaukeln *grusel*

Mit den langen Haarn schlafen ist nicht wirklich ein Problem, sooo lang sind sie ja auch nicht. Aber ich leg sie "nach oben" also ich schlaf nicht drauf. Und sie kringeln sich ja sowieso ein, so wie sie wollen. Morgens bin ich halt meistens ein Struwwelpeter, aber das passt ja eh immer zu meinem Morgenblick. Heilig

Manchmal wollt ich sie eh schon abschneiden, einmal (nach der Geburt meiner ersten Tochter) hab ich das auch getan. Es war eine Katastrophe. Ich hab einfach nicht das Haar für Kurzhaarfrisuren, viel zu störrisch, viel zu kraus, viel zu viel Haar aufm Kopp. Afro Da geht nur wachsen lassen, das ist das Einfachste.

Und spart den Friseur. Ja

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
akire
Innerer Kreis
****

Bewertung: 344
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 335





Ignoriere
« Antworten #15 am: 21. August 2008, 13:29:55 »


Hallo Ihr Lieben,

auch ich bin eine Affenschaukel gestörte.
Mein Kopf schmerzt noch wenn ich nur dadan denke.
Da ich  älter bin kennt Ihr bestimmt die Tolle nicht,grausam.
War aber nach dem Krieg grosse Mode,dazu noch Affenschaukeln  Verrückt
Meine Zöpfe gingen mir bis zum Knie,ich hatte viele und lockige Haare.
Die grösste Tragödie war das Waschen,besser gesagt das Auskämmen hinterher  Huh?
Zu der Zeit hatten wenige ein Badezimmer,wir auch nicht,es war immer mit viel Tränen verbunden.

Ich glaube daher kommt mein kleiner Dachschaden(nicht immer aber immer öfter)

Liebe Grüsse

Akire  Winken


Gespeichert

Wenn das Leben ein Garten ist,sind Freunde die Blumen
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3189
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.972





Ignoriere
« Antworten #16 am: 21. August 2008, 15:32:51 »


Hast Du heute noch Locken? Oder sind sie verschwunden?

Bei mir kamen sie erst spät, dafür dann umso kräftiger...  Ja

Liebe Grüße
Spirit


Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
akire
Innerer Kreis
****

Bewertung: 344
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 335





Ignoriere
« Antworten #17 am: 21. August 2008, 16:06:32 »


Hallo Spirit,

heute fallen meine Haare leicht wellig wenn sie nicht geföhnt werden.

Allerdings habe ich Haare die sich leicht legen lassen.

Der Schnitt ist wichtig.

Bis bald

Akire  Blinzeln


Gespeichert

Wenn das Leben ein Garten ist,sind Freunde die Blumen
Yda
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 2139
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.611





Ignoriere
« Antworten #18 am: 21. August 2008, 21:01:26 »


Wir könnten quasi einen Club aufmachen - CdAG  Ja

Club der Affenschaukeln Gestörten  Lachen
Wir mussten halt immer züchtig ausschauen und brave Mädels sein!
Ich erinnere mich noch gut an den kritischen Blick meiner Mutter,
als meine Tochter lange und offene Haare tragen durfte.
Das war schlampig, bestenfalls wurde das pudelig genannt,
und irgendwie sah ich ihr an, dass sie es wohl niveaulos fand. Oder gar vulgär?
Nun ja, gesagt hat sie es nicht, aber gedacht wohl schon, meine Mama.

Akire, ich glaub, ich weiß, welche Welle du meinst.
Aber soooo alt bist du doch noch gar nicht, oder?

Haarplaudergrüße von Yda




Gespeichert

Wortkombinationen, FP:
Forumsprobleme hab ick keene. Frappant, oder? (ok, der letzte war jetzt gemogelt.) whistle
akire
Innerer Kreis
****

Bewertung: 344
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 335





Ignoriere
« Antworten #19 am: 21. August 2008, 21:11:13 »



 Hallo Yda,

 also eine Tolle ist keine Welle,es werden 1/3 der oberen Kopfhaare um einen
 kleinen Kamm geschlungen und dann festgesteckt.
 Die Tolle sitzt mittig mit den Rest der Haare wurden dann Zöpfe geflochten.
 Kannst du Dir das vorstellen was das für eine ordentliche Frisur war.
 Da kam kein Haar unordentlich hervor.
 Meine Tochter durfte sich ihre Frisur immer aussuchen.

 Liebe Grüsse

 Akire  Winken


Gespeichert

Wenn das Leben ein Garten ist,sind Freunde die Blumen

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  

2 Kommentare 14.9.08 21:06, kommentieren

Thema: Wie wärs mit schmackhaftem Essen? Werbung contra Realität...

Autor Thema: Wie wärs mit schmackhaftem Essen? Werbung contra Realität...  (Gelesen 14 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Spirit
Nicht mehr wegzudenken !
*****

Bewertung: 3181
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 7.964





Ignoriere
« am: Gestern um 21:56:52 »


Hier ein interessanter Link:

http://www.pundo3000.com/werbunggegenrealitaet3000.htm

Es wurden Verpackungen und dann der tatsächliche Inhalt von Fertigprodukten fotografiert...bitte das erste kleine Bild anklicken und dann mit dem "weiter" die nächsten angucken....Mahlzeit....peace

Liebe Grüße
Spirit

« Letzte Änderung: Gestern um 21:59:06 von Spirit » Gespeichert

Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen.(Aus der Neuen Westfälischen Zeitung)
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 221
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.008





Ignoriere
« Antworten #1 am: Gestern um 22:34:00 »


Mahlzeit!  Grin


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
Sturmfarbe
Master of Forum Arts
*****

Bewertung: 451
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 733





Ignoriere
« Antworten #2 am: Heute um 08:56:57 »


Na ja, ich mag ehrliches Essen eh viel lieber - Brot, Käse, Apfel, da weiß ich, was drin ist. Ich hatte noch nie eine Vorliebe für Fertigprodukte. Selbst ein Süppchen ist doch im Handumdrehen selbst gekocht.

Liebe Grüsse, Sturmfarbe


Gespeichert

Je mehr wir uns erheben, um so kleiner erscheinen wir denjenigen, die nicht fliegen können (Zitat von Nietzsche)
Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 2502
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.526


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #3 am: Heute um 09:16:34 »


Einige der Produkte schauen wirklich eklig aus, bei einigen seh ich das wiederum nicht so krass. Ob man hier rechtlich von unlauteren Werbemethoden sprechen, weiß ich nicht... Musterprozess wäre angesagt, könnte bei uns in A die Arbeiterkammer führen... Anregung!
Ansonsten bin auch ich prinzipiell kein Anhänger von Junk in der Dose und esse lieber natürlich.

LG Admin


Gespeichert

____________
ɹnʇɐuƃıs ǝuɥo


Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken

14.9.08 09:33, kommentieren