Thema: RAF / Freilassung von Mohnhaupt

Autor Thema: RAF / Freilassung von Mohnhaupt  (Gelesen 667 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« am: 16. Februar 2007, 08:07:40 »


Hi all,

Gerade aktuell ist die Freilassung von Brigitte Mohnhaupt und vielleicht auch von Christian Klar.

Die Frage ist, soll sie freigelassen werden?

http://news.orf.at/070212-9142/

LG  Troll   Afro


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
DerOtto
Basis Advanced
**

Bewertung: 11
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78





Ignoriere
« Antworten #1 am: 16. Februar 2007, 15:41:32 »


Hey Troll

Ich denke, es ist klar, dass die Mohnhaupt eine mehrfache Moerderin ist. Und sie zeigt keine Reue, soviel man hoert. Das sollte an und fuer sich reichen, die Dame noch mal 10 Jahre im Knast zu behalten.
Vielleicht ist sie mit 57 noch rueckfallgefaehrdet.
Wenn sie aber mit 68 rauskommt, habe ich eigentlich keine Befuerchtung mehr, dass hier was passiert!

DerO


Gespeichert

The harder they come, the harder they go!
Gerti
Mittlerer Kreis
***

Bewertung: 14
Offline Offline

Beiträge: 135




Ignoriere
« Antworten #2 am: 16. Februar 2007, 16:48:34 »


Nein! Ich weiss nicht, ob sich ein Moerdern aendern kann. Das liegt sicher in den Genen.

Gruesse
Gerti


Gespeichert
DerOtto
Basis Advanced
**

Bewertung: 11
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78





Ignoriere
« Antworten #3 am: 17. Februar 2007, 18:15:34 »


Nein! Ich weiss nicht, ob sich ein Moerdern aendern kann. Das liegt sicher in den Genen.

Gruesse
Gerti

Gerti,

in den Genen liegt das nicht! Vor allem nicht bei der Mohnhaupt. Die hat sich vor Jahrzehnten politisch irreleiten lassen.

Das Problem war nur die Verhaeltnismaessigkeit. Welche Massnahmen haben die ergriffen, und was haette gepasst.
Das war komplett ueberzogen.

DerO


Gespeichert

The harder they come, the harder they go!
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #4 am: 22. Februar 2007, 16:41:05 »


Hi

Eine Differenzierung zwischen "normalem" Mord und "politischem" Mord ist objektiv beinahe unmoeglich zu treffen. Hier kommen Emotionen ins Spiel, die die Sichtweise bestimmen, und jeden Mord als verwerflichste aller Taten innerhalb einer Gesellschaft brandmarken.

Die Prozesse und die Behandlung der Angeklagten waren dann allerdings eindeutig politischer Natur, was auch rueckschliessend den Anschein von politischen Morden aufkommen liess.

Die RAF behauptete alles auf dem Boden ihres eher abstrusen Rechtsverstaendnisses (Notwehrgesetze) unternommen zu haben, sie verstanden sich als Schuetzer der Rechte der Rechtlosen und als Kontrapunkt gegen das mit uebermaechtigen Rechten ausgestattete Establishment.

Diese Entwicklung hat einen fixen Platz in der deutschen Geschichte und ist nicht wegzuleugnen.
Jetzt besondere Haerte gegen die wenigen klaeglichen Ueberbleibsel der RAF zu zeigen, wuerde das ganze noch mehr politisieren, und Wasser auf die Muehlen von potenziellen zukuenftigen Radikalinskys sein.

Lg  Troll   Afro



Nein! Ich weiss nicht, ob sich ein Moerdern aendern kann. Das liegt sicher in den Genen.

Gruesse
Gerti

Gerti,

in den Genen liegt das nicht! Vor allem nicht bei der Mohnhaupt. Die hat sich vor Jahrzehnten politisch irreleiten lassen.

Das Problem war nur die Verhaeltnismaessigkeit. Welche Massnahmen haben die ergriffen, und was haette gepasst.
Das war komplett ueberzogen.

DerO


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
Gerti
Mittlerer Kreis
***

Bewertung: 14
Offline Offline

Beiträge: 135




Ignoriere
« Antworten #5 am: 23. Februar 2007, 08:42:48 »


Ein Mord ist und bleibt ein Mord. "Du sollst nicht toeten" ist eines der wichtigsten Gebote.

Man weiss ja nicht, was sie macht, wenn sie rauskommt.

Gruesse
Gerti


Gespeichert
DerOtto
Basis Advanced
**

Bewertung: 11
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78





Ignoriere
« Antworten #6 am: 24. Februar 2007, 19:57:35 »


Jaaa, man weiss das nicht, drum sage ich ja auch noch 10 Jahre und dann raus mit ihr!

DerO


Gespeichert

The harder they come, the harder they go!
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #7 am: 26. Februar 2007, 20:56:57 »


Aber warum 10 Jahre mehr, sie ist ihren Maximalzeitraum abgessen, 24 Jahre, solang sitzen auch mehrfache Kindermoerder nicht!
Irgendwann muss der Staat vergeben!

Troll   Afro

Jaaa, man weiss das nicht, drum sage ich ja auch noch 10 Jahre und dann raus mit ihr!

DerO


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #8 am: 06. März 2007, 15:52:51 »


Und nochwas:

Wenn irgendwelche Naziarschloecher einen Asylanten totpruegeln, gibts fuer die ja auch nicht 3 x lebenslaenglich auf nie mehr wiedersehen.

Das solls wohl nur bei linken Gemeinschaftsmoerdern geben, was?

LG Troll  Afro


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #9 am: 25. März 2007, 23:16:46 »


Hallo

gemaess Kurier wurde Mohnhaupt heute freigelassen!

Siehe hier: http://www.kurier.at/nachrichten/ausland/66127.php

LG Troll  Afro



Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
____
Basis Advanced
**

Bewertung: 34
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 50





Ignoriere
« Antworten #10 am: 11. April 2007, 11:05:00 »


Hi all,

Gerade aktuell ist die Freilassung von Brigitte Mohnhaupt und vielleicht auch von Christian Klar.

Die Frage ist, soll sie freigelassen werden?

http://news.orf.at/070212-9142/

LG  Troll   Afro

In anderen Laendern muessten wir uns solche ueberfluessigen Fragen gar nicht stellen! Da wuerde buchstaeblich schon Gras ueber die Sache wachsen, und das ist es auch, was diese Moerder verdienen!


Gespeichert

Wer nichts weiß, glaubt alles
_____________________________ _______
forumstroll
Forums-Urgestein
******

Bewertung: 226
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.013





Ignoriere
« Antworten #11 am: 12. April 2007, 10:07:32 »


In anderen Laendern muessten wir uns solche ueberfluessigen Fragen gar nicht stellen! Da wuerde buchstaeblich schon Gras ueber die Sache wachsen, und das ist es auch, was diese Moerder verdienen!

Strich, oh Mann oh Mann!
Du bist der der grosse Richter, der entscheidet, wer getoetet wird, hmm?

Ganz schoen moerderisch, was? Bringen wir die Moerder um, auf dass wir selber zu Moerdern werden!
Und wer bringt uns dann dafuer um?
Auf den politischen Inhalt der RAF bist du wahrscheinlich gar nicht scharf. Naja, vielleicht sind das die wenigsten  Wink

LG Troll  Afro


Gespeichert

Schnöselgeier leben länger
greenbuddha
Basis Advanced
**

Bewertung: 36
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95



WWW

Ignoriere
« Antworten #12 am: 12. September 2007, 12:00:36 »



Ein Mord ist und bleibt ein Mord. "Du sollst nicht toeten" ist eines der wichtigsten Gebote.


... an das sich noch gleich welcher Staat auf diesem Planeten hält Huh?


Gespeichert


greenbuddha
Basis Advanced
**

Bewertung: 36
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95



WWW

Ignoriere
« Antworten #13 am: 12. September 2007, 12:18:36 »


... so ganz glücklich bin ich mit der Teilung in zwei threads nicht, einige Antworten auf thematische Inhalte hier finden sich jetzt im anderen thread, die "Gnadenfrage", die ich für sehr wichtig halte z.B., finden sich hier:

**** EINFÜGUNG ORIGINALTEXT VON GB BY ADMIN --- DER VOLLSTÄNDIGKEIT HALBER ****


Was bedeutet Gnade?

Mit einem Gnadenakt zeigt der Gnade gewährende, dass er in der Lage und willens ist, zu vergeben und unabhängig von der Tat seiner Strafe ein Ende zu bereiten. Mit Gnade zeigt der Staat seine Macht und Motivation. Die Verweigerung von Gnade ist ein Zeichen von Schwäche. Die Argumentation, die Bestraften zeigten keine Einsicht ist eigentlich irrelevant, bei Gnade zeigt der Staat Einsicht, das ist das Zeichen, um das es geht. Und das ist gerade in einem Fall, bei dem die Straftäter dem Staat Unrecht vorwerfen, ein enorm wichtiger Schritt. Die Verweigerung gäbe den Bestraften in ihren Behauptungen Recht, denn damit wäre recht zweifelsfrei klar, dass hier politische Justiz verübt wird, die es nach den eigenen Grundsätzen dieses Staates eigentlich nicht geben darf (und im Vorfeld schon zu genüge gegeben hat, da stimme ich Admin zu)

*************************************************************

« Letzte Änderung: 12. September 2007, 14:12:13 von Administrator » Gespeichert


Administrator
______________
Administrator
Nicht mehr wegzudenken !
******

Bewertung: 3659
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.498


T.M.O.D. (the master of disaster)


WWW
« Antworten #14 am: 12. September 2007, 14:16:57 »


Hallo GB

Mit der Gnadenfrage muss ich dir recht geben, habe sie, (hoffentlich mit deinem Einverständnis) in deinen Beitrag eingefügt, sonst hat sich der Inhalt des (jetzt) neuen Threads weit von der Mohnhaupt Entlassungsthematik entfernt bzw. ist diese nur eine kleine Teilmenge davon.

LG Admin



Gespeichert

25.11.08 12:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen